Mediamarkt will Damen in ihr Herz blicken.


Mit einer eigenen Womans World sollen mehr Frauen beim Mediamarkt einkaufen.


Produkte mit rosa Mädi-Touch dafür gibt es genug, ob das allerdings jene "technikaffinen" Damen anspricht, die der Mediamarkt erwähnt, muss man abwarten.

Bettina Paur, 19.4.2012

Woman's World in der Großfläche

Trifft Mediamarkt ins Frauenherz?

Mediamarkt nimmt nun Frauen ins Visier. In einem eigenen Bereich namens "Woman's World" will die Großfläche nun technikaffine Damen ansprechen. "in der Woman’s World finden Sie eine hochwertige Produktwelt, die jedes Frauenherz höher schlagen lässt. Dabei wird besonders Wert auf eine angenehme und entspannte Atmosphäre gelegt. Für diese sorgt auch das geschmackvolle Ambiente", heißt es auf der Mediamarkt-Homepage.

Für Abwechslung sollen ständig neue Produktschwerpunkte sorgen - nun stehen Produkte zu Beauty, Wellness und Wohlbefinden auf dem Programm.

Dort soll es eine „maßgeschneiderte Produktauswahl und -präsentation" für die Damen geben, sagt Frank Kretzschmar vom Media-Markt-Vorstand zur Tageszeitung DerStandard

Anlässlich des heutigen Woman’s Day der Monatszeitschrift "Woman" legt heute der Mediamarkt auch einen 10-Euro-Gutschein für die Damenwelt drauf. 

Mit Lockenstäben über Küchengeräte bis hin zu diversen Gadgets in der Zuckerlfarbe rosa will der rote Riese die Kauflaune der Kundinnen anstacheln. 

Ob dies die Damenwelt wirklich anspricht, bleibt abzuwarten. Zumindest die Leserpostings auf DerStandard.at lassen sich nicht allzu positiv an. Dort ist eher von "Verarschung" und sexistischem Gedankengut die Rede: "Ich als technikaffine PC-Modderin fühle mich von solchen Angeboten einfach nur verarscht. Dann wird halt nicht mehr im Mediamarkt eingekauft - im Internet ist sowieso alles billiger", schreibt zB eine Standard-Leserin namens Sirin.

Eine weitere Leserin Dragonette meint: "Rosa Digicams, Lockenstäbe und Fritteusen! Da muss ich sofort mit allen meinen Freundinnen hin und wenn wir uns dann bei der After-Shopping-Revival-Party gegenseitig die Fußnägel pink lackieren, können wir dann in Ruhe sinnieren, ob wir uns verarscht fühlen oder die Marketing Abteilung von MM einfach nur total gaga ist ;)"

Dennoch: Es gibt genug Beispiele, wo gerade vermeintliche "Gaga-Marketing-Ideen" sehr erfolgreich waren. 

Liebe Branchenprofis: Diskutieren Sie mit! Auf zahlreiche Kommentare freut sich die E&W-Redaktion.

Bettina Paur, 19.4.2012