E&W
spacer gif

(Foto: Dominik Schebach)

Dominik Schebach, 28.12.2017

In Salzburg

Media-Saturn-Mitbegründer Erich Kellerhals verstorben

Der Mitbegründer von MediaMarkt Erich Kellerhals, ist am 25. Dezember verstorben. Der 78Jährige hielt zuletzt über seine Gesellschaft Convergenta Invest und Beteiligungs GmbH 21,67% an der Media-Saturn-Holding-GmbH.

Laut Medienberichten starb Kellerhals am 25. Dezember im Kreis sein Familie in Salzburg an einem Herzproblem. In der Branche war der streitbare Selfmade-Milliardär vor allem durch seinen Machtkampf mit der Geschäftsführung des MSH-Mehrheitseigentümers Metro bzw zuletzt der Abspaltung Ceconomy bekannt. Zuletzt hatten Vertreter seiner Investmentgesellschaft Convergenta den Jahresabschluss in einer Gesellschafterversammlung von Media-Saturn nicht abgezeichnet.

1963 hatte Kellerhals zusammen mit seiner Frau Helga in Ingolstadt sein erstes Geschäft eröffnet. Damals wurden vor allem Öfen und Fahrräder verkauft. Weiter Geschäfte für Radios und TV-Geräte folgten. Zusammen mit seinen Partnern Walter Gunz und Leopold Stiefel eröffneten die Kellerhals 1979 in München den ersten Großmarkt für Elektronik – die Geburtsstunde von MediaMarkt. 1988 verkauften die Partner die Mehrheit an der Elektronikkette an die Kaufhof AG, dem Vorläufer der Metro AG. Kaufhof hatte seinerseits die Elektronikkette Saturn in die gemeinsame Großflächenholding-Holding eingebracht. An dieser hielt Kellerhals bis zuletzt 21,67% der Anteile. Weltweit gibt es mehr als 1000 Media- und Saturn-Märkt. Die Muttergesellschaft Ceconomy erzielte im vergangenen Geschäftsjahr rund 22 Mrd Euro Umsatz.

Dominik Schebach, 28.12.2017