spacer gif

Saturn geht im Rahmen seiner neuen Jahreskampagne der Frage nach, wie man mit moderner Technik „mehr kann“. In einem der Spots wird gezeigt, wie man(n) mit einer Drohne einen romantischen Heiratsantrag inszeniert. (Bild: Saturn)


Am 1. November ging es mit dem TV-Spot „Anna“ los. (Bild: Saturn)

Stefanie Bruckbauer, 2.11.2017

Werbekampagne mit vier Spots

Saturn „Technik (er)leben“

Saturn startete gestern, am 1. November, seine neue Werbekampagne, in der gezeigt wird, wie man mit moderner Technik „mehr kann“. Wie das Unternehmen beschreibt, werden den damit verbundenen Glücksmomenten vier Spots gewidmet, die ab sofort die neue Markenpositionierung „Technik (er)Leben“ in Szene setzen sollen.

Wie inszeniert man(n) mit einer Drohne einen romantischen Heiratsantrag? Sind VR-Brillen das neue Fotoalbum, mit dem Erinnerungen wieder lebendig werden? Und kann ein Staubsauger Monster zu Freunden machen und eine neue Waschmaschine Nachbarn zusammenbringen? Diesen Fragen geht Elektroriese Saturn im Rahmen seiner neuen Jahreskampagne nach. „Moderne Technik mit Sinn bereichert unser Leben auf ganz unterschiedliche Weise. Sie vereinfacht nicht nur unseren Alltag und schafft echten Mehrwert, sondern auch echte Glücksmomente, die unter die Haut gehen“, so Christoph Geiselmayr, Vertriebschef von Saturn Österreich. Zum Hintergrund der neuen Kampagne erklärt er: „Wir möchten Technik für unsere Kunden zum Erlebnis machen. Denn das Ausprobieren von Innovationen inspiriert oft zu neuen Ideen und Lösungen, auch in alltäglichen Situationen. Dank moderner Technik ‚können wir mehr‘.“ Der Slogan der neuen Saturn-Kampagne,du kannst mehr“, soll daher sowohl „auf das Erlebnis smarter Lösungen, die Hilfen im Alltag oder beim Erreichen von Zielen sind, als auch auf einzigartige Momente, die durch kreative Ideen und mithilfe von Technik entstehen können“, referenzieren. Seien es praktische Haushaltshelfer oder innovative Trendprodukte: In vier Spots für TV und online versucht Saturn laut eigenen Angaben unterschiedliche Lebenssituationen aufzugreifen, in denen Technik eine ganz besondere Rolle einnimmt. 

Situationen wie aus dem Leben gegriffen

„Die vier Spots erzählen Geschichten, in denen Menschen ihren Liebsten besondere Erfahrungen schenken. Durch den Einsatz von moderner Technik, die zu neuen Ideen beflügelt, wird die Umsetzung der damit verbundenen speziellen Momente möglich“, so Manfred Gansterer, Werbechef von Saturn Österreich. Zum Beispiel den romantischen Heiratsantrag über den Dächern der Stadt – mit Hilfe einer Drohne imposant ausgeschmückt; oder die Angst vor dem Monster unter dem Bett, die dank dem raffinierten Einsatz von Technik genommen werden kann. „Die Situationen sind aus dem Leben gegriffen und ermöglichen es den Kunden, sich damit zu identifizieren“, sagt Gansterer. 

Die Kampagne wurde von der Agentur Jung von Matt Alster konzipiert. Diese konnte sich im Rahmen einer Ausschreibung in Deutschland durchsetzen. Die Umsetzung in Österreich begleitet Jung von Matt Donau. Realisiert hat die Kurzfilme die Filmproduktionsfirma tempomedia. Mit Alex Feil stand ein Regisseur hinter der Kamera, der für Saturn bereits Commercials mit Alice Cooper und Bill Kaulitz gedreht hatte. Die Spots werden seit 1. November eingesetzt: Auftakt macht der Spot „Anna“ auf PRO7 und RTL Österreich um 20.13 Uhr.

Stefanie Bruckbauer, 2.11.2017