EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Montag, 20. November 2017
okhilfe
spacer gif

Mit dem Lumia 720 will Nokia Highend-Features ins mittlere Segment bringen. (Foto: Nokia)


Unterhalb ist das Lumia 520 positioniert - das derzeit kostengünstigste Windows Phone 8-Smartphone. (Foto: Nokia)

Mobile World Congress :

Alle News aus Barcelona von dem Mobilfunk-Event des Jahres



Ausblick auf die Mobilfunk-Zukunft
MWC: Trends in Barcelona

Dominik Schebach, 1.3.2013
Bilder teilen mit den Enkeln
MWC: Emporia verbindet

Dominik Schebach, 27.2.2013
Das nächste Betriebssystem
MWC: Firefox-Smartphones geben ihr Debüt

Dominik Schebach, 26.2.2013
Den Kampf neu erfinden
MWC: Nokia will mit Lumia angreifen

Dominik Schebach, 25.2.2013
MWC: Superschlank in Barcelona
Sony Mobile Communications mit Premium Tablet

Dominik Schebach, 25.2.2013


Dominik Schebach, 25.2.2013

Den Kampf neu erfinden

MWC: Nokia will mit Lumia angreifen

Zwei Smartphones und zwei Featurephones hat Nokia heute in Barcelona vorgestellt. Mit dem finnische Hersteller Lumia 720 und Lumia 520 sollen Eigenschaften der Highend-Lumias auch in das mittlere und Einsteiger-Segment kommen. Aber auch das Segment der Feature-Phones soll von Entwicklungen bei den Windows-Smartphones profitieren.

„Die heutigen Ankündigungen zeigen unser Bestreben, unser Geräte- und Dienste-Portfolio zu verbreitern, um der Nachfrage von Nutzern und Unternehmen rund um die Welt zu entsprechen", wie Nokia CEO Stephen Elop erklärte. "Indem wir ein besseres Nutzererlebnis auch zu günstigeren Preisen anbieten, erfinden wir den Kampf um kostengünstige mobile Geräte neu. Dazu hat Nokia alle Grundlagen, um erfolgreich zu sein.“ 


Das Nokia Lumia 720 bringt eine High-End Kamera (6,7MP) zu einem Preispunkt im Mittelklassesegment. Eine große f/1.9 Blende und die Optik von Carl Zeiss ermöglichen gestochen scharfe Bilder. Die Frontkamera in HD-Qualität erlaubt nun ebenfalls Weitwinkel-Aufnahmen für Gruppenfotos. Das Smartphone verfügt über ein 4,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 800x480. Als Prozessor wurde ein 1,0 GHz Dual-core-Chip zusammen mit 512 MB RAM und 8 GByte Speicherverbaut. Ein MicroSD-Slot, NFC und optionales Wireless-Charging runden das Bild ab. Das Nokia Lumia 720 wird in Österreich voraussichtlich im 2. Quartal zum UVP von 379 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) in den Handel kommen.

Das Nokia Lumia 520 ist das preisgünstigste Windows Phone 8 Smartphone von Nokia. Der 4 Zoll große Touchscreen ist besonders berührungsempfindlich und bietet sehr schnelle Reaktionszeiten. Highlight ist auch die 5MP-Kamera, die einige Features des Lumia 920 bietet. Das Nokia Lumia 520 wird in Österreich voraussichtlich im 2. Quartal 2013 zum Preis von 199 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) erhältlich sein. Daneben hat Nokia in Barcelona das Nokia 105 Einsteiger sowie das Nokia 301 vorgestellt. Die Smartphone-Funktionen auch auf Featurephones verfügbar machen sollen.

Kampf um die Entwickler

Nokia will aber nicht nur mit neuen Endgeräten überzeugen. Der Hersteller will auch Entwickler verstärkt anlocken und seine Dienste weiter verbreiten. So wird der Location-Dienst Nokia HERE auch für andere Produzenten geöffnet. Außerdem erhalten Entwickler exklusiven Zugriff auf Nokia Technologien.

Dominik Schebach, 25.2.2013