EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Samstag, 18. November 2017
okhilfe
spacer gif

Lange wurde sie schon angekündigt, jetzt kommt die HTC Vive auf den Markt.


Das neue Micro Splash Design verwandelt jedes Desire 530 und Desire 825 in ein einzigartiges Gadget.

Mobile World Congress 2016:



Kameragriff und HiFi Audio Player
MWC: LG neues modulares Flaggschiff

Dominik Schebach, 2.3.2016
Zu diesem Eintrag gibt es 1 Kommentar
101.000 Besucher
Rekord am Mobile World Congress

Dominik Schebach, 26.2.2016
25 Jahre
Emporia: Geburtstag feiern am Mobile World Congress

Dominik Schebach, 26.2.2016
Hybride Realitäten und Modeaccessoires
MWC: HTC bringt VR-Brille Vive in den Markt

Dominik Schebach, 25.2.2016
Premiere am MWC
Samsung bringt Galaxy S7 und Gear 360

Wolfgang Schalko, 23.2.2016
Produkt-Neuheiten auf dem MWC 2016
Sony Mobile stellt neue Xperia X Serie vor

Wolfgang Schalko, 22.2.2016
Am MWC: Neuer Name, neues Logo und neues Flaggschiff
Keeping It Simple: Aus ALCATEL ONETOUCH wird ALCATEL

Wolfgang Schalko, 22.2.2016


Dominik Schebach, 25.2.2016

Hybride Realitäten und Modeaccessoires

MWC: HTC bringt VR-Brille Vive in den Markt

Stehen bei anderen Herstellern die neuen Faggship-Smartphones im Mittelpunkt des MWC-Auftritts, so rückt HTC seine VR-Brille in den Mittelpunkt. Der taiwanesische Hersteller präsentiert in Barcelona die nun fertig entwickelte Endkundenversion der HTC Vive. Parallel dazu stellte HTC zwei neue Modelle seiner Desire-Familie vor, das Desire 520 und das Desire 825.

Sie gilt für viele als der Mercedes unter den VR-Brillen. Die HTC Vive, von der Vorversionen schon auf der IFA und der CES zu sehen waren, ist nun (endlich) fertig entwickelt. Das Komplettsystem, das mit SteamVR von Valve läuft, verfügt nun über ein zusätzliches Feature: Vive Phone Service. Vive Phone Services ermöglicht es dem Nutzer, mit der echten Welt in Verbindung zu bleiben, ohne die virtuelle Welt zu verlassen. Dazu wird die Vive über Bluetooth mit dem Smartphone des Benutzers verbunden. In der neuen, „hybriden Realität“ können Nutzer direkt über ihr Headset Anrufe annehmen, entgangene Anrufe beantworten, SMS empfangen und sofort darauf reagieren sowie anstehende Kalenderereignisse abrufen. Dies eröffnet eine neue Dimension an Möglichkeiten für Endkonsumenten und Unternehmen.

Andere Verbesserungen zur bisherigen Entwicklerversion Vive Pre umfassen Features wie optimierte, kabellose Controller, eine verbesserte Frontkamera, ergonomische Verbesserungen und ein verbessertes Display. Als Preis für den US-Markt werden von HTC 799 Dollar (ohne Steuern) angegeben. Ein Preis für den europäischen Markt steht noch aus. Ab 29. Februar kann die HTC Vive vorbestellt werden.  Neben Spielen sieht man bei HTC Einsatzmöglichkeiten in Bereichen wie in der Ausbildung, Design, dem Gesundheitswesen oder der Automobilindustrie.

Zwei neue

Mit dem Desire 530 und dem Desire 825 will HTC die Brücke zwischen Smartphones und Modeaccessoires schlagen. Durch den Einsatz eines eigens kreierten Micro Splash Effekts auf dem Gehäuse ist jedes einzelne Smartphone einzigartig. Dank des eigencs entwickelten Produktionsprozesses ist jedes Smartphone ein einmaliges Gadget. Das HTC Desire 530 wird sowohl in den klassischen Farben Graphite Gray und Solid Stratus White erhältlich sein, als auch wie das Desire 825 in den Farbversionen Stratus White Remix mit zweifarbigem oder als Graphite Gray Remix im goldfarbenen Micro Splash Design. Zusätzlich gibt es zweifarbige Snap-Cases, die das Micro splash Design abrunden sollen.

Für den ungebrochenen Musikgenuss hat HTC in das Desire 825 seine BoomSound-Technologie mit Dolby Audio integriert, die viermal mehr Klangdetails als eine CD bieten sollen. Beide Modelle verfügen zudem über eine 5 MP-Frontkamera mit Auto Selfie-Funktion. Die Hauptkameras des HTC Desire 530 verfügt über eine Auflösung von 8 Megapixel, die des HTC DEsire 825 erreich 13 Megapixel. Mit dem Burst-Modus lässt sich darüber hinaus die Bewegung bei dynamischen Aufnahmen einfrieren. Professionelle Landschaftsaufnahmen entstehen mit dem Panorama-Modus, Google Photos liefert dabei die perfekte Speichermöglichkeit für Fotos und Videos. 


Die neuen Modelle HTC Desire 530 und HTC Desire 825 werden in  Österreich  ab Anfang April 2016 in den Farben Graphite Gray, Graphite Gray Remix, Solid Stratus White und Stratus White Remix erhältlich sein. Die UVP des HTC Desire 530 liegt bei 219 Euro, das HTC Desire 825 ist zu einem UVP von 349 Euro verfügbar.

Dominik Schebach, 25.2.2016