EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Sonntag, 23. September 2018
okhilfe
spacer gif

Robert F. Hartlauer ruft alle Kunden auf, sich gegen die Mehrbelastung zu wehren. Die Unterschriftenlisten der Plattform für ein modernes Urheberrecht liegen ab sofort in allen Hartlauer-Filialen auf.

Dominik Schebach, 6.2.2013

URA: Der Löwe ruft

Hartlauer: Unterstützung für Unterschriftenaktion

Die Plattform für ein modernes Urheberrecht hat einen weiteren prominenten Unterstützer gewonnen: Robert F. Hartlauer ruft seine Kunden dazu auf, gegen die Pläne für eine Urheberrechtsabgabe auf Speichermedien und für ein modernes Urheberrecht zu unterschreiben.

Als Fotospezialist sieht er die Mehrbelastung durch die Urheberrechtsabgabe auf Speichermedien besonders kritisch. „Unsere Kunden archivieren ihre tausenden Fotos zu Hause auf ihren Festplatten oder am Notebook. Warum sollen unsere Kunden jetzt auf einmal für Ihre privaten Fotos eine URA von Euro 32,40 (inkl. MwSt) bezahlen?" rechnet Robert F. Hartlauer die Mehrbelastung anhand einer 1 TB Festplatte vor. Denn die nun drohende Belastung trifft auch all jene, die noch nie eine Privatkopie gemacht haben und ihren Datenspeicher für andere Zwecke nutzen.

Auch bei Smartphones ist die drohende Belastung nach seiner Ansicht problematisch – macht hier doch die Mehrbelastung 21,60 Euro aus. „Viele Österreicher und -innen genießen Ihre Musik am Smartphone mit Streaming-Diensten wie Spotify oder Deezer. Unsere Kunden konsumieren hier Musik völlig legal und bezahlen die Musik beim jeweiligen Dienst. Warum sollen unsere Kunden jetzt noch zusätzlich Euro 21,60 zahlen?" sagt Robert F. Hartlauer, "Ein modernes Urheberrecht würde die technologischen Entwicklungen mitaufnehmen und das sollte Cloud-Dienste mit einschließen".  

Der "Löwe" ruft daher alle Kundinnen und Kunden auf, sich mit ihrer Unterschrift gegen unnötige Mehrkosten zu wehren – entsprechende Unterschriftenlisten der Plattform "NEIN zur Handy- und Computersteuer" liegen ab sofort in allen Hartlauer Geschäften auf. Robert F. Hartlauer: "Aus meiner Sicht ist diese geplante Belastung nicht wirklich durchdacht. Österreich braucht ein modernes Urheberrecht! Aus diesem Grund unterstütze ich die Unterschriftenaktion der Plattform NEIN zur Handy- und Computersteuer".

Dominik Schebach, 6.2.2013