EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Donnerstag, 18. September 2014
okhilfe

KHR-Sprecher Gerhard Ruiss wurde von Monochrom mit dem Negativpreis bedacht. (Foto:Kunst hat Recht)

Festplattenabgabe :


Plattform mit Alternativvorschlag
Urheberrecht: GIS statt Computersteuer

Dominik Schebach, 23.1.2014
Zu diesem Eintrag gibt es 2 Kommentare
OGH verweist Fall an die erste Instanz zurück
Rückschlag bei Festplattenabgabe

Dominik Schebach, 20.1.2014
Klarstellung des Gremiums
Urheberrecht: Der Kampf geht weiter

Dominik Schebach, 3.4.2013
Widerstand zeigt Wirkung
Festplattenabgabe liegt auf Eis

Dominik Schebach, 18.3.2013
Gegen die Festplattenabgabe
Bürgerinitiative online unterstützen

Dominik Schebach, 13.3.2013
Weit über den Erwartungen
Festplattenabgabe: Unterschriften im Parlament

Dominik Schebach, 6.3.2013
Wolfgang Lorenz Gedenkpreis für internetfreie Minuten
„Kunst hat Recht“ siegt auf allen Linien

Dominik Schebach, 21.2.2013
"Geplante Abgabe träfe Konsumenten hart"
Festplattenabgabe: Auch die Krone springt auf

Bettina Paur, 20.2.2013
Zahl der Woche
Festplattenabgabe kostet jeden 100 Euro

Wolfgang Schalko, 6.2.2013
URA: Der Löwe ruft
Hartlauer: Unterstützung für Unterschriftenaktion

Dominik Schebach, 6.2.2013
Urheberrecht: Mobilisierung des Handels durch WKO und Gremium
Bürgerinitiative gegen Festplattenabgabe gestartet

Dominik Schebach, 15.1.2013
"Einschränkung der Freiheitsrechte"
Journalisten Club zur Urheberrechtsdebatte

Bettina Paur, 12.12.2012
Plattform für offenen Urheberrechtsdialog
Für einen Kurswechsel beim Urheberrecht

Bettina Paur, 12.12.2012
Podiumsdiskussion
"Offener Urheberrechtsdialog"

Bettina Paur, 11.12.2012
Nein zur Handy- und Computersteuer
Mit Resolution und Video für ein modernes Urheberrecht

Dominik Schebach, 22.11.2012
Urheberrecht und Festplattenabgabe
Künstler hoffen auf internationalen Rückenwind

Dominik Schebach, 19.11.2012
Plattform für modernes Urheberrecht
Festplattenabgabe: Nein!

Bettina Paur, 2.11.2012
3 Kommentare
Initiative für ein modernes Urheberrecht stellt sich vor
Plattform gegen "Computersteuer"

Dominik Schebach, 30.10.2012
Zu diesem Eintrag gibt es 1 Kommentar
Von Protestmärschen bis Youtube
Billige Propaganda der Künstler

Bettina Paur, 18.10.2012
8 Kommentare
Handelsverband zur Festplattenabgabe
"Handel und Künstler müssen gemeinsame Ziele verfolgen"

Bettina Paur, 17.10.2012
Unabhängige Musikproduzenten: Volle Unterstützung für Festplattenabgabe
Verteilungsgerechtigkeit sicherstellen???

Bettina Paur, 17.10.2012
Internetgebühr statt Festplattenabgabe
Gremium zeigt sich aufgeschlossen

Dominik Schebach, 12.10.2012
Zu diesem Eintrag gibt es 1 Kommentar
Kropik gegen Zinggl
FMK: Internetabgabe der Grünen unausgegoren

Bettina Paur, 10.10.2012
Festplattenabgabe
URA in der heißen Phase

Dominik Schebach, 26.9.2012
Zu diesem Eintrag gibt es 2 Kommentare
Festplattenabgabe: Her mit dem Zaster
Künstler wollen 15 Mio Euro vom EFH

Dominik Schebach, 29.6.2012
2 Kommentare
Festplattenabgabe
„Es droht eine Belastungslawine“

Dominik Schebach, 8.6.2012
Zu diesem Eintrag gibt es 1 Kommentar
Neuer Anlauf zur Festplattenabgabe
"Vorstoß ist das falsche Signal"

Dominik Schebach, 19.4.2012
1 Kommentar


Dominik Schebach, 21.2.2013

Wolfgang Lorenz Gedenkpreis für internetfreie Minuten

„Kunst hat Recht“ siegt auf allen Linien

Eine besondere Auszeichnung wurde dieser Tage der Initiative Kunst hat Recht verliehen. Sprecher Gerhard Ruiss erhielt allerdings nicht nur den Preis der Jury, sondern auch den Publikumspreis. Ob es ihm allerdings geschmeckt hat, bleibt abzuwarten: Der „Wolfgang Lorenz Gedenkpreis“ wurde vom Kunst-Projekt Monochrom verliehen, für besonders unqualifizierte Statements gegen das Informationszeitalter.

Der Auftakt zur Laudatio sagt ja eigentlich alles: Amerika hat das "Mad"-Magazin. Deutschland hat "Titanic". Österreich hat "Kunst hat Recht".“ Denn nach Einschätzung der Juroren könne eine Initiative gegen die Gratiskultur im Internet, die Künstler für ihre Zwecke gratis arbeiten lässt, doch nur Satire sein.

Stellvertretend für KHR wurde Sprecher Gerhard Ruiss mit dem Preis bedacht. Der Autor wurde von Monochrom als konsequenter Internetverhinderer ausgezeichnet, der aufgrund seines Hauptwerkes selbst ein Vertreter der „Remix-Kultur“ sei.

Der Namen des Negativpreises erinnert an den ehemaligen ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz, der 2008 über das "Scheiß Internet", in das sich die Jugendlichen "verkriechen", hergezogen war. Das Wiener KünstlerInnen-Kollektiv monochrom hat deshalb den "Wolfgang Lorenz Gedenkpreis für internetfreie Minuten" gestiftet.

Dominik Schebach, 21.2.2013