EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Samstag, 18. November 2017
okhilfe
spacer gif



Zu diesem Artikel gibt es folgende weiteren Informationen:

> Download


Wolfgang Schalko, 13.3.2012, Story-Link:1203901

Registrieren und Kassieren

AustriaSat startet Provisionssystem!

Ab 17. April wird der Handel mit ansehnlichen Zusatz-Erträgen für den Verkauf von HD Austria- und AustriaSat-Paketen belohnt. Dafür ist eine Registrierung im Händlerbereich erforderlich – wer diese bis Ende März erledigt, darf mit ein paar leicht verdienten Extra-Euros rechnen.

So funktionierts: Einfach eine eine eMail mit den Firmendaten an handel@austriasat.at schicken, auf die Antwort mit den Login-Daten warten und schon steht das Händlerportal unter www.austriasat.at/haendler offen.
Das Händler-Portal bietet folgende Möglichkeiten:

  • Abschlüsse von AustriaSat- sowie HD Austria-Abos
  • Konfigurieren diverser Kundeneinstellungen (zB Aktivieren der Erotik-    Kanäle)
  • Überprüfen von CSSN-Nummern (ob sich diese im System befinden bzw für die dreimonatige Testphase freigeschaltet sind)
  • POS-Material bestellen
  • berechtigt zum Erhalt von Provisionen

Die Provisionen
Grundsätzlich werden für die FreeView-Angebote keine Provisionen ausbezahlt. Für die „Clever-Produkte" von HD Austria und AustriaSat (zwölfmonatige Bindung zum Preis von 49,90 Euro bei HD Austria bzw 7,90 Euro pro Monat bei AustriaSat clever) erhält der Händler pro Abschluss 15 Euro, und für ein Kombi-Abo gibt es 25 Euro. Diese Basis-Provisionen werden für Schnellentschlosse durch einen Bonus aufgefettet.
Händler, die bis 31. März ihre Login-Daten unter handel@austriasat.at anfragen, erhalten im Zeitraum bis 31. August pro Anmeldung

  • für Freeview: 5 Euro
  • für Clever AustriaSat oder Clever HD Austria: 20 Euro
  • für ein Kombi-Paket: 30 Euro

Die Abrechnung der Provisionen erfolgt sowohl bei der Basis- wie auch bei der Bonus-Variante automatisch über das Händlerportal.
Im Gegenzug ist die Teilnahme am Provisions-System an folgende Bedingungen geknüpft:

  • Jeder Händler muss fünf Anmeldungen pro Quartal schaffen. Gelingt dies nicht, so hat er im nächsten Quartal die Chance, den Rückstand aufzuholen.
  • Der Händler muss HD Austria vorführbereit im Geschäft haben. (Ein Punkt, den ja heute schon viele erfüllen).
  • Der Händler muss mindestens ein Receiver-Modell im neuen Branding führen und am POS präsentieren können.

Easy Business
Zur Vereinfachung des Endgeräte-Verkaufs hat sich AustriaSat ebenfalls etwas überlegt und klare Verhältnisse geschaffen: Für HD Austria-zertifizierte Receiver gibt es ab April ein neues, einheitliches Verpackungsdesign. Dadurch soll es dem Kunden in Zukunft wesentlich leichter fallen, HD Austria-Receiver auch als solche zu erkennen. Für die Idee des einheitlichen Brandings konnten sich alle namhaften Lieferanten ebenfalls erwärmen. Zwei weitere Besonderheiten: Zum einen ist der Voucher für die drei Gratis-Monate jetzt immer dabei – was den (Überprüfungs-)Aufwand des Händlers erheblich vereinfacht. Zum anderen werden allen Receivern nun Quickstart-Guides beigepackt, die dem Kunden auf verständliche Art und mit Piktogrammen illustriert zeigen, wie er in den Genuss von HD Austria kommt.

Alle Infos im Detail finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.

Wolfgang Schalko, 13.3.2012, Story-Link:1203901