EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Montag, 20. November 2017
okhilfe
spacer gif

Die BSH Hausgeräte will im Dezember 2017 auf der Wiener Mariahilferstraße einen eigenen Bosh Store eröffnen.

Dominik Schebach, 8.9.2017

Mitten in Wien

Bosch eröffnet eigenen Markenshop

Bosch öffnet im Dezember 2017 die Tore des ersten Bosch Stores in Österreich. Direkt auf einer der meist frequentierten Einkaufsstraßen in Wien, der Mariahilfer Straße, können dann Endkonsument die Produkte und Markenwerte von Bosch hautnah erleben, wie das Unternehmen heute mitteilte. Hausgeräte, Smart Home Produkte, sowie Zubehör werden im Geschäft und Online zu kaufen sein.

Bosch orientiert sich konsequent an den Anforderungen und Erwartungen des Endkunden. Wir entwickeln Hausgeräte, die sich durch Qualität, Bedienfreundlichkeit und innovative, smarte Technik auszeichnen. Der Endkunde erwartet zudem ein hohes Maß an Serviceorientierung. Diese Werte dem Handel sowie dem Kunden noch näher zu bringen, ist das Ziel unseres Bosch Fachhandelskonzeptes, sowie des Bosch Stores“, erklärt Michael Mehnert, Geschäftsführer der BSH Hausgeräte Gesellschaft mbH.

Das aktive Erleben der Marke wird mit einem eigens konzipierten Shop- Konzept unterstützt, das auch den Fachhandel miteinbezieht. „Der Handel ist und bleibt unser wichtigster Geschäftspartner. Die Einbindung des Handels ist uns daher außerordentlich wichtig“, unterstreicht Michael Mehnert. Speziell die Forcierung des Fachhandelskonzeptes Mittelstandskreis mit regionaler Werbung, Training, exklusiven Sortimenten und der aktiven Mitgestaltung im Club werde dabei unterstützt. Mit digitalen Vermarktungskonzepten wie „Where to Buy“ (die Präsentation und Verknüpfung des Händler-Online-Shops auf der Bosch Website) will Bosch zukunftsorientierte, digitale Lösungen für den Handel bieten. Eigens entwickelte Shop-in-Shop Konzepte für Fachhandelspartner, sollen zudem zur Stärkung des Handels beitragen.

Eigener Store

Im Store selbst werden neben dem Verkauf von Produkten, Zubehör und Pflegemitteln, vor allem Beratungen und Produktvorführungen zu den Hausgeräten der Marke stattfinden. Für ganzheitliche Küchenplanungen wird das Personal an die Experten des Fachhandels verweisen. „Unser Ziel ist, alle Marketingmaßnahmen noch stärker in Richtung Endkunden auszurichten, dadurch die Bekanntheit zu steigern und damit die Nachfrage nach Bosch im Handel deutlich zu erhöhen“, erklärt Mehnert.

Der Bosh Store soll unter anderem auch den Fokus auf den Endkunden von Bosch verstärken. Dies bedeutet nach Ansicht der BSH vor allem die Zusammenarbeit mit dem Handel zukunftsorientiert, am POS und digital, auszubauen. „Wir haben uns dazu entschlossen, die Werte der Marke Bosch noch aktiver mit dem Handel und Endkunden zu leben“, so Mehnert. Der Store bietet dazu vielfältige Möglichkeiten. Neben zuverlässigen Dienstleistungen wie der Beratung wird es auch die Möglichkeit der Lieferung und Montage der Geräte geben. Mehnert über die Strategie: „Wir tauschen uns sowohl online als auch im Store intensiv mit Endkunden aus und lernen damit die Bedürfnisse unserer Kunden noch besser kennen. So gehen wir einen weiteren innovativen Schritt in die Zukunft.“ Der Bosch Markenshop wird von der BSH selbst betrieben.

Dominik Schebach, 8.9.2017