EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Sonntag, 22. Juli 2018
okhilfe
spacer gif

Das neue emporiaCLASSIC ist als erstes Seniorenhandy spritzwassergeschützt und verfügt ansonsten über klassische emporia-Stärken wie einfache Bedienung und robuste Bauart. (Foto: emporia)

Neues von Emporia :



Benutzeroberfläche für Wischhandy-Einsteiger
MWC: emporia stellt „Mach dein Smartphone einfach“-App vor

Dominik Schebach, 26.2.2018
Linzer stellen zweites Smartphone vor
emporiaSmart.2: Die Zielgruppe wird breiter

Dominik Schebach, 11.12.2017
Zubehör – CAR17
emporia erweitert Axxtra-Sortiment mit Freisprecheinrichtung

Dominik Schebach, 29.11.2017
Nach IP 54
Emporia: Klassiker kommt ab jetzt spritzwasserfest

Dominik Schebach, 15.11.2017


Dominik Schebach, 15.11.2017

Nach IP 54

Emporia: Klassiker kommt ab jetzt spritzwasserfest

Schon bisher haben die Handys von Emporia viel vertragen: Stürze, Erschütterungen, Kälte oder Hitze. Was aber Handys generell nicht mögen ist Wasser. Zumindest bei emporia soll sich das ab sofort ändern: Das neue emporiaCLASSIC ist nach IP 54 zertifiziert und damit spritzwasserfest.

„In unserer Reparaturabteilung in Linz landen täglich Handys, die nass geworden sind“, sagt Karin Schaumberger, Leiterin Marketing und Verkauf bei emporia. Die Ursachen können höchst unterschiedlich sein und reichen von einem verschütteten Glas Wasser bis zum Telefonieren in der Badewanne. Selbst am Klo ist das Handy gefährdet, benutzen doch laut einer Allianz-Studie 75% der Handy-Besitzer ihr Gerät auch am stillen Örtchen. Ein Wasser- oder Feuchtigkeitsschaden bedeutete bisher allerdings in der Regel das Aus für das Handy. „Ein Handy, das Wasser gesehen hat, beginnt im Inneren zu korrodieren und die Kontakte arbeiten nicht mehr“, so Schaumberger.

Der Linzer Hersteller hat deswegen mit dem emporiaCLASSIC das erste spritzwasserdichte Seniorenhandy auf den Markt gebracht. Dieses Modell ist der Nachfolger der emporia-Bestseller Talk bzw. Pure, die mehr als 1,6 Millionen Mal verkauft wurden und damit das weltweit meistverkaufte Seniorenhandy der Welt ist.

Langlebigkeit

Wenn man die bisher verkauften Modelle des Bestsellers aneinanderlegt, könnte man damit fünfmal die Erde umwickeln. „Da sind wir schon stolz darauf, denn das ist der beste Beweis dafür, dass auch bei einem Handy Qualität und Langlebigkeit zählen“, sagt Eveline Pupeter, Geschäftsführerin und Eigentümerin des Linzer Handyproduzenten emporia Telecom.

Das neue emporiaCLASSIC verfügt so wie sein Vorgänger über Erfolgsparameter wie klares Design, höchste Qualität, Zuverlässigkeit und einfache Bedienung. Zu letzterem zählt unter anderem, dass wichtige Funktionen wie Ein/Aus, Taschenlampe oder das Lautlos-Schalten jeweils über eine eigene Taste an der Seite zu bedienen sind. Auch die so genannten Kissentasten (die man von früheren Festnetz-Telefonen kennt) mit gut spürbarem Druckpunkt erleichtern die Bedienbarkeit.

Dazu kommen so wichtige Features wie Notruffunktion, Tischladegerät, SMS, einfachste Kamera oder Direktwahl-Nummern, die die Kundinnen und Kunden von emporia über die Jahre schätzen gelernt haben. Darüber hinaus wird das neue emporiaCLASSIC mit Doppeldeckel, also zwei austauschbaren Schutzdeckeln für die Rückseite, ausgeliefert. Einer der zwei Deckel verdeckt den Notfallknopf, wodurch es rein optisch zu einem gängigen Tastenhandy wird. Das neue Modell ist zudem auch besonders robust und verfügt über höchste Antennen-Performance. Das neue emporiaCLASSIC ist ab sofort in allen A1-Shops und bei A1-Partnern sowie in der Distribution bei TFK erhältlich.

Dominik Schebach, 15.11.2017