EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Dienstag, 16. Oktober 2018
okhilfe
spacer gif


Thomas Felber (34) verstärkt das Vertriebsteam Special Brands als Vertriebsbeauftragter für Gaggenau und Neff in Salzburg und Tirol.


Wolfgang Pristautz (40) war in der Vergangenheit im Vertrieb für UE, Weißer Ware und Lebensmittel tätig. Für die BSH Hausgeräte ist er seit Oktober als KAM Consumer Products tätig.

Dominik Schebach, 13.12.2017

Special Brands und CP

BSH Hausgeräte verstärkt den Vertrieb

Mit personellen Veränderungen stärkt BSH Hausgeräte seinen Vertrieb im Bereich der Special Brands Gaggenau und Neff sowie bei den Consumer Products. Thomas Felber (34) ist neuer Vertriebsbeauftragter für Gaggenau und Neff im Raum Salzburg und Tirol. Als Key Account Manager für Consumer Products übernimmt Wolfgang Pristautz (40) ab sofort die zentrale Kundenbetreuung und die Koordination zwischen Region und Zentrale.

Das Vertriebsteam Special Brands freut sich über einen Zugang im Westen: Seit Anfang Oktober ist Thomas Felber (34) neuer Vertriebsbeauftragter und Ansprechpartner für Gaggenau und Neff im Raum Salzburg und Tirol. Der Vertriebsprofi ist bereits seit 2000 in der Möbelbranche und war zuletzt im Außendienst für den Vertrieb in Salzburg, Tirol und in Teilen Oberösterreichs tätig.

Seine langjährige Erfahrung und das neue Aufgabengebiet stimmen Felber optimistisch: „Nach sieben Jahren im Vertrieb kenne ich den österreichischen Markt sehr gut. Ich freue mich darauf, meine Kompetenzen nun auch für Gaggenau und Neff einzusetzen. Die Kunden der unterschiedlichen Marken haben verschieden Bedürfnisse. Diesen optimal gerecht zu werden ist mir besonders wichtig. So möchte ich eine möglichst individuelle Nähe zu den verschiedenen Kundengruppen aufbauen, um den individuellen Anforderungen voll und ganz gerecht zu werden.“

Consumer Products

Mit mehrjähriger Erfahrung punktet auch Wolfgang Pristautz (40). Er ist seit Anfang Oktober als neuer Key Account Manager für Consumer Products tätig und übernimmt die zentrale Kundenbetreuung. Neben der Pflege des bestehenden Kundennetzwerkes und dem Ausbau der Bestandskunden, ist er auch für die Neukundenakquise verantwortlich. Ziel dabei ist, auch die Koordination zwischen der Region und der Zentrale weiter zu verbessern.

„Durch meine vielschichtige Erfahrung und meinem jahrelangen Einsatz im Vertrieb von Unterhaltungselektronik, Weißer Ware und Lebensmitteln, konnte ich den Markt sehr gut kennenlernen. Als Key Account Manager für die Consumer Products der BSH Hausgeräte ist das besonders nützlich. Ich freue mich darauf, durch mein Branchenwissen die Handelsbeziehungen und den Vertrieb weiter auszubauen“, so Wolfgang Pristautz. 

 

Dominik Schebach, 13.12.2017