EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Samstag, 20. Januar 2018
okhilfe
spacer gif

Das Endergebnis des Connect Netztests für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Interessant ist nicht nur der nationale, sondern auch der internationale Vergleich.

Dominik Schebach, 28.11.2017

Warum deutsche Mobilfunk-User neidisch nach Österreich blicken

Mobilfunk: Connect-Test bringt drei Mal „Sehr gut“

Drei Mal „Sehr gut“ hieß es beim renommierten Connect Netztest für die heimischen Mobilfunker. Den Sieg konnte dieses Jahr A1 erringen vor Drei und T-Mobile. Dabei konnte sich A1 gegenüber nochmals deutlich steigern, aber auch Drei und T-Mobile haben bei der Datenversorgung gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Insgesamt sieht der Netztest von Connect ein erheblich höheres Qualitäts- und Versorgungsniveau in Österreich

Drive-Tests in elf großen und 20 kleineren Städten, Walktests in sieben Städten, dazu 5000 Straßenkilometer und 21 Stunden im Zug – die Tester von P3 im Auftrag von Connect haben auch dieses Jahr wieder versucht, ganz Österreich abzudecken. Dabei schnitt A1 im Gesamtergebnis sowohl bei der Sprachtelefonie als auch im Datenbereich am besten ab. Insgesamt erreichte A1 mit 941 von 1000 möglichen Punkten. Während der Anbieter bei der Sprachtelefonie in allen Kategorien (Großstädte Drivetest, Großstädte Walktest, Kleinstädte Drivetest, Straßen Drivetest und Bahn Walktest) die Nase vorne hatte, sammelte A1 bei den Datenverbindungen in Großstädten sowie auf den Verbindungsstraßen die meisten Punkte.

Wir arbeiten ständig daran, unseren Kunden das beste Netz zum Surfen, Telefonieren und Streamen zu bieten. Verlässliche Qualität zu Hause und auch unterwegs im Auto, Zug und der U-Bahn sind dabei Themen, an denen wir kontinuierlich arbeiten. Es freut uns, wenn unabhängige Tests zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, erklärte A1 Vorstand Marcus Grausam zum Spitzenplatz von A1. Bemerkenswert sei aus seiner Sicht unter anderem bei Sprachverbindungen die Verbindung zu Fuß in den Großstädten, bei der A1 mit 100% die volle Punktzahl erhielt. Als einziger Betreiber mit der für Sprachtelefonie entwickelten VoLTE Technologie (Voice over LTE) bietet A1 sowohl die kürzesten Verbindungsaufbauzeiten als auch die beste Sprachqualität Österreichs.

Drei

Zum vierten Mal in Folge hat Drei beim Connect-Test die Note „Sehr gut“ erhalten (906 Punkte). Gegenüber dem Vorjahr hat Drei die Datennetzqualität im Connect-Test noch einmal gesteigert. Dabei erzielte Drei die höchste Daten-Übertragungsgeschwindigkeit. Mit mittleren Download-Raten zwischen 45,8 und 67,1 Megabit/Sekunde erreichte Drei in vier von fünf Messkategorien die besten Werte. Bestwerte erzielte das 3Netz speziell bei Datentests in Kleinstädten, bei Bahn- und Überland-Fahrten, was Drei als eine Bestätigung seiner Strategie zur Versorgung im  ländlichen Raum ansieht.

Der Wettbewerb im Mobilfunkland Österreich ist auch bei der Netzqualität hart. Davon profitieren die österreichischen Mobilfunkkunden. Wir freuen uns deshalb umso mehr über die Testnote „Sehr gut“ und eine höhere Gesamtpunktezahl als der bestgereihte deutsche Betreiber“, erklärte Jan Trionow, CEO von Drei. „Wie die Test-Autoren von Connect festhalten, dürfen deutsche Kunden auf Stabilität und Datendurchsatz der österreichischen Netze durchaus neidisch sein.“ 

T-Mobile

Wie hoch das heimische Mobilfunk-Niveau ist zeigt, dass auch Drittplatzierter T-Mobile mit „Sehr gut“ bewertet wurde (891 Punkte). Vor allem im Datenbereich konnte sich T-Mobile gegenüber dem Vorjahr verbessern, wobei die Ergebnisse des Betreibers vor allem in kleineren Städten sehr gut ausfielen.

Die Verbesserung im Datenbereich erklärt T-Mobile vor allem mit seinen umfassenden Investitionen in die Infrastruktur, in den vergangenen fünf Jahren flossen 1,3 Mrd Euro in den Aufbau des LTE-Netzes. Und auch heuer werden wieder zwischen 160 und 170 Millionen Euro in die Infrastruktur von T-Mobile investiert.

Internationaler Vergleich

Um die Leistungen der österreichischen Mobilfunker einzuordnen, hilft ein Blick auf die Bewertungen der deutschen und schweizerischen Anbieter. In Deutschland kam der beste Anbieter T-Mobile auf 901 Punkt. Alle anderen Betreiber liegen bereits deutlich dahinter. In der Schweiz kamen dagegen erstmals zwei Anbieter mit gleicher Punkteanzahl auf Platz eins. Sunrise und Swisscom erhielten jeweils „überragende“ 973 Punkte.

Dominik Schebach, 28.11.2017
        





Roswitha Pratscher  | 29. 11. 2017, 13:07 Uhr