EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Montag, 20. November 2017
okhilfe
spacer gif

Sonja Zwazl, Präsidentin der WKNÖ und Alfred Harl, Obmann des Fachverbands UBIT der WKO gemeinsam mit den zertifizierten Digitalisierungsberatern und Data & IT Security Experten.

Dominik Schebach, 27.9.2017

Digitalisierung der KMU

WKNÖ zertifiziert 15 Digitalisierungsberater

Digitalisierung ist eine große Herausforderung für die KMU. In der Wirtschaftskammer Niederösterreich wurden nun insgesamt 15 Digitalisierungsberatern ihre Zertifikate als „„Certified Digital Consultant“ von Sonja Zwazl, Präsidentin WKNÖ, überreicht. Sie sollen den niederösterreichischen Unternehmen im Rahmen der Initiative „KMU DIGITAL“ von Wirtschaftskammer und Wirtschaftsministerium künftig als Berater und Ansprechpartner rund um alle Fragen der Digitalisierung zur Verfügung stehen.

Das Aufgabengebiet der neuen Digitalisierungsberater reicht von Potenzialanalysen bis zu konkreten Strategien zur Digitalisierung der Geschäfts- und Produktionsabläufe, der Verbesserung der IT-Sicherheit oder optimalen Lösungen für die Nutzung von Internet, E-Commerce oder Social Media. Bis zu 4.000 Euro sind über „KMU DIGITAL“ pro Unternehmen an Förderungen möglich.

„Wir entsprechen mit dieser Initiative punktgenau dem Bedarf der Unternehmerinnen und Unternehmer“, betont Zwazl. „Beratung und Unterstützung stehen auf dem Wunschzettel der niederösterreichischen KMU in Sachen Digitalisierung ganz oben.“ Auf Initiative des Fachverbandes UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT) und seines Obmanns Alfred Harl hat eine Studie untersucht, wie weit die Unternehmen bereits auf ihrem Digitalisierungs-Weg vorangeschritten sind und in welchen Bereichen die Unternehmen den größten Unterstützungsbedarf sehen. Das Ergebnis: Knapp die Hälfte der niederösterreichischen KMU wünschen sich verstärkte Beratung bei der Umsetzung der Digitalisierung. 45% wollen leistungsstarke Internetverbindungen, ein gutes Drittel setzt auf Unterstützung bei den rechtlichen Rahmenbedingungen.

Österreichweit gibt es mittlerweile 75 „Certified Digital Consultant“. 22 davon sind aus Niederösterreich. Das Zertifikat für IT-Dienstleister und Unternehmensberater weist Experten mit relevanten Erfahrungen, Kenntnissen und Fähigkeiten im Bereich Digitalisierung aus. Sie sind in der Lage, digitale Potentiale bei Kunden sowie deren Reifegrad der Digitalisierung eines Unternehmens festzustellen und können Digitalisierungsstrategien entwickeln und begleiten. Weitere vier Personen aus Niederösterreich erhielten das Zertifikat „Certified Data & IT Security Expert“.

Wie die WKNÖ in ihrer Aussendung mitteilte, hat auch die niederösterreichische Förderbank NÖBEG ein Förderpaket geschnürt. Dieses kann nach Beratung durch zertifizierte Digitalisierungsberater in Anspruch genommen werden, und soll Digitalisierungsprojekte von KMU in Niederösterreich unterstützen. Kredite für Digitalisierungsprojekte von KMU in Niederösterreich von 10.000 bis zu  100.000 Euro übernimmt das Institut ohne Gebühren und Provisionen die Bürgschaft von 80 Prozent.

Dominik Schebach, 27.9.2017