EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Dienstag, 21. November 2017
okhilfe
spacer gif

: Das rund 40-köpfige Wirtschaftsbund-Präsidium hat Harald Mahrer einstimmig zum Nachfolger von Christoph Leitl gewählt, nun muss diese Entscheidung noch von der Wirtschaftsbund-Generalversammlung abgesegnet werden. (Foto Österreichischer Wirtschaftsbund)


Mahrer, bisher Staatssekretär und derzeit Wirtschaftsminister, stellt quasi die „fünfte Generation" im Wirtschaftsbund dar. (Bild: APA/ OTS)

Stefanie Bruckbauer, 3.11.2017

Mahrer folgt Leitl

Neuer Wirtschaftsbund-Präsident

Wirtschaftsminister Harald Mahrer wird Nachfolger von Christoph Leitl. Wie gestern beschlossen wurde, wird der 44-Jährige Mahrer den langjährigen Präsidenten zunächst an der Spitze des Wirtschaftsbundes und dann als Wirtschaftskammer-Chef ablösen.

Der ÖVP-Wirtschaftsbund hat seine interne Nachfolge geklärtPräsident Christoph Leitl wird sein Amt an Wirtschaftsminister Harald Mahrer übergeben. Dies wurde vom rund 40-köpfigen Wirtschaftsbund-Präsidium einstimmig beschlossen - formell gewählt wird Mahrer dann im Dezember bei einer Wirtschaftsbund-Generalversammlung. 

Der 44-Jährige Mahrer wird damit nicht nur Leitls Nachfolger im ÖVP-Wirtschaftsbund, sondern auch in der Wirtschaftskammer - der Wirtschaftsbund stellt als stärkste Fraktion auch den Präsidenten der Kammer.

Der 68-jährige Leitl sprach von einer „guten, harmonischen und einvernehmliche Übergabe an die nächste Generation". Man habe die Nationalratswahl und die einhergehenden Veränderungen in der Innenpolitik abwarten wollen. Die Wahl Mahrers im Präsidium erfolgte laut Leitl einstimmig. „Ich bedanke mich bei dir und beim Präsidium für die Wahl", so Mahrer zu Leitl.

Übrigens: Leitl bleibt – zumindest bis Ende 2019 und zwar als Präsident der Europäischen Wirtschaftskammern (Eurochambres), zu dem er vor wenigen Tagen gewählt wurde.

Stefanie Bruckbauer, 3.11.2017