EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Montag, 24. Juli 2017
okhilfe
spacer gif


Die deutsche Marktforschungsgesellschaft Research Tools hat zehn Anbieter von Unterhaltungselektronik verglichen.

Stefanie Bruckbauer, 9.3.2015

Research Tools- Analyse

E-Shops im Vergleich

Eine Untersuchung der deutschen Marktforschungsgesellschaft Research Tools unter zehn Anbietern von Unterhaltungselektronik ergab u.a.: „Der Sortimentsumfang bei Online-Shops für Unterhaltungselektronik ist unterschiedliche groß. Er variiert von etwa 300 Artikeln bei Euronics bis hin zu mehr als 14.000 Artikel bei Conrad. In der Markenvielfalt zeigen sich dabei deutliche Unterschiede: Media Markt und Redcoon führen 97% der untersuchten Standardmarken, ein anderer Anbieter offeriert nur ein Drittel.“

Die „E-Shop-Analyse Unterhaltungselektronik 2015' von Research Tools hat die E-Shops von Conrad, Euronics, Media Markt, notebooksbilliger, Otto, Pearl, Quelle, real, redcoon und Saturn untersucht. „Entlang des Kundenpfads wurden mit den vier Bereichen Orientierung, Produktsortiment, Konditionen und Service sämtliche Customer Touchpoint-Bereiche der E-Shops analysiert“, erläutert Research Tools. Eine Stärken-Schwächen-Analyse und ein Ranking sind ebenfalls Teil der Studie.

Die Ergebnisse
Was die Orientierung betrifft sind laut Research Tools alle zehn untersuchten Shops gut aufgestellt: „Suchfunktion und Autoergänzungsfunktion erleichtern dem Kunden die Produktsuche und ergeben fast immer die gewünschte Auswahl. Im Durchschnitt werben die Anbieter mit 2,4 Gütesiegeln, wobei das Euro Label EHI und das Siegel für Trusted Shops am beliebtesten sind.“

Im Konditionenvergleich sind wie Research Tools sagt „beachtliche Preisunterschiede“ auffällig. „Sie liegen zwischen billigstem und teuerstem Anbieter bei zehn bis zwanzig Prozent. Redcoon und Notebooksbilliger bieten eine ausgeglichene Preisstruktur und offerieren in mehreren Warengruppen günstigste Preise. Pearl hingegen bietet in verschiedenen Warengruppen die höchsten Rabatte. Kundenbindung in Form von Treueboni oder Freundschaftsprämien werden von den Shops kaum angeboten“, so das Marktforschungsgesellschaft.

Fazit

Research Tools zieht folgendes Fazit: „Saturn und Media Markt positionieren sich in ihrer Performance sehr ähnlich mit Stärken hinsichtlich Orientierung und Produkt. Pearl und Euronics weisen mit ihrem Online-Auftritt eine Sonderstellung auf. Die reinen Online-Anbieter redcoon und Notebooksbilliger fokussieren auf den Konditionenbereich und belegen vordere Plätze im Gesamtranking. Der Metrokonzern ist unter den führenden Unterhaltungselektronik-Onlineshops mit den vier Gesellschaften Media Markt, Real, Redcoon und Saturn die dominierende Kraft.“

Stefanie Bruckbauer, 9.3.2015