EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Dienstag, 21. November 2017
okhilfe
spacer gif



Dominik Schebach, 9.11.2017

Sicher im Internet

A1 präsentiert A1 Family Protection

Internet und Smartphone gehören heute zum täglichen Leben. Auch für heranwachsende Kinder sind das Ansehen von Videos auf YouTube oder die Kommunikation per Messenger-Dienst so selbstverständlich, wie das Zeitungslesen oder Radiohören für die Generationen davor. Mit A1 Family Protection stellt A1 Eltern nun ein Hilfsmittel zur Verfügung, um mit Kindern gemeinsam den sicheren Umgang mit dem Internet zu erlernen.

Um 4,90 Euro pro Monat können mit der Anwendung unter anderem Zeitlimits für das Surfen festgelegt, oder unangemessene Inhalte blockiert werden. Auch kann die Nutzung von einzelnen Apps, wie Facebook oder Youtube, eingesehen werden. Ergänzt wird A1 Family Protection durch die Möglichkeit der Standortbestimmung und die Funktion eines Panik-Knopfes.

Dabei steht A1 Family Protection den Kunden aller Netzbetreiber zur Verfügung. Neben iOS und Android ist die Anwendung auch für PCs oder Mac OS erhältlich. Es kann für bis zu 5 Kinder auf allen Geräten installiert werden. A1 Family Protection kann online unter www.A1.net/familyprotection sowie in jedem A1 Shop angemeldet werden.

Details

Konkret stehen folgende Funktionen mit A1 Family Protection zur Verfügung:

  • Zeitlimits: Damit lässt sich für verschiedene Geräte festlegen, wie viel Internet täglich erlaubt ist
  • Sicheres Surfen: Diese Funktion erlaubt das Dlockieren von unangemessene Inhalten wie Gewalt, Pornografie usw.
  • Spiele & Apps: Limits setzen für die Nutzung von Spielen & Apps oder sie gänzlich blockieren
  • Nutzung von Social Networks : Damit lassen sich zB. Nutzungsdauer von Facebook, Twitter, Instagram, Whatsapp, YouTube und weiteren Apps regen:
  • Standortbestimmung & Panik Knopf: Erlaubt das Einsehen des Standorts. Im Notfall kann das Kind über den Panik Knopf Hilfe rufen. 
Dominik Schebach, 9.11.2017