EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Montag, 20. November 2017
okhilfe
spacer gif

Der älteste heimische Privatfernsehsender soll einen neuen Eigentümer bekommen.

Wolfgang Schalko, 7.2.2017

ProSiebenSat.1-Gruppe übernimmt

ATV wird verkauft

Nachdem Verkaufsgerüchte seit Wochen die mediale Runde machten, wurden nun Nägel mit Köpfen präsentiert: ProSiebenSat.1 PULS 4 will die österreichische Sendergruppe ATV von der Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft übernehmen. Die entsprechenden Verträge wurden bereits unterzeichnet, nun muss die Akquisition noch von den zuständigen Medien- und Kartellbehörden genehmigt werden.

Markus Breitenecker, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 PULS 4, erklärte: „Ziel des Kaufs ist es, ATV in die ProSiebenSat.1 PULS 4-Gruppe zu integrieren und die Position von ATV auf dem österreichischen TV-Markt so nachhaltig zu stärken." Herbert Kloiber, geschäftsführender Gesellschafter der Tele München: „Ich freue mich, dass wir für den Fortbestand des Unternehmens die optimale Lösung gefunden haben."

In einer entsprechenden Mitteilung heißt es, dass PULS 4 durch die geplante Integration und Sanierung „den Fortbestand von ATV langfristig sichern" wolle. Dabei würden ATV und PULS 4 wechselseitig insbesondere vom Know-how und den Prozessen innerhalb der Senderfamilie profitieren.

Zu den Unternehmen

Der österreichische Privatsender ATV ging 2003 on Air, 2011 folgten ATV2 sowie 2016 ATVsmart. Die Sender werden von der ATV Privat TV GmbH & Co KG betrieben und gehören der Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft. Die ProSiebenSat.1 PULS 4 GmbH ist eine Tochter der ProSiebenSat.1 Media SE.

Wolfgang Schalko, 7.2.2017
        





Medientechniker | 12. 2. 2017, 20:46 Uhr
Stef Bauer | 11. 2. 2017, 16:59 Uhr
Medientechniker | 8. 2. 2017, 00:05 Uhr