EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Freitag, 20. April 2018
okhilfe
spacer gif

Die Unito Gruppe rechnet heuer im Weihnachtsgeschäft mit einer wahren Paketeflut. (Bild: Rike/ pixelio.de)

Stefanie Bruckbauer, 6.12.2017

„Paketeflut zu Weihnachten“

Unito korrigiert Prognose nach oben

Wie die heimische Unito-Gruppe berichtet, boomt das Internetgeschäft heuer zu Weihnachten stärker als angenommen. Grund genug für das das Unternehmen hinter Quelle, Otto und Universal, die eigene die X-Mas-Prognose von 30% auf 40% Plus deutlich nach oben zu korrigieren. (Bild: Rike/ pixelio.de)

„Die Bereitschaft, sich online auf die Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk zu machen, ist größer denn je. Die Geschenke finden ihren Weg heuer großteils via Mausklick unter den Christbaum“, sagt Österreichs größter heimischer Online Player, die Unito-Gruppe, und reagiert auf das überproportional starke Wachstum kurz vor Weihnachten indem die zuvor gestellte X-Mas-Prognose von 30% auf 40% erhöht wurde.

Beflügelt von den Aktionstagen im November und der anhaltenden positiven Online-Kauflaune“, wie Unito formuliert, realisiert die Unternehmensgruppe im Zeitraum vom 1. November 2017 bis 30. November 2017 ein Wachstum von 42,5% im Vorjahresvergleich und hebt somit den Umsatz auf ein neues Rekordniveau. „Damit übertreffen wir in unseren umsatzstärksten Wochen der Unternehmensgeschichte sogar die nach oben korrigierte Prognose für Weihnachten“, sagt GF Harald Gutschi. 

Paketeflut

Der boomende Online-Handel sorgt für eine wahre Paketeflut. Für die Paketbranche wird die wachsende Zahl der zu Weihnachten im Internet bestellten Geschenke zu einer personellen und logistischen Herausforderung. „Die Dienstleister werden heuer mit einem Paketansturm zu rechnen haben, der sich nach Mariä Empfängnis rund um den 12. Dezember zu einem Peak im diesjährigen Weihnachtsgeschäft kumulieren wird. An diesem Tag könnten erstmals mehr als eine Million Pakete österreichweit zugestellt werden. Grund für diesen Meilenstein in der Paketzustellung ist die unglaublich dynamische Entwicklung im E-Commerce, gerade auch zu Weihnachten“, sagt die Unternehmensgruppe, die zudem mit einem weiteren Paket-Meilenstein rechnet: „Im Gesamtjahr 2017 sollen über alle Dienstleister hinweg in ganz Österreich knapp unter 200 Millionen Pakete verschickt werden. Im Vorjahr betrug die Paketmenge 182 Millionen, dies bedeutet eine Steigerung von etwa 10%.“

Stefanie Bruckbauer, 6.12.2017