EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Dienstag, 21. November 2017
okhilfe
spacer gif

In der modernen Mechatronik werden Maschinenfunktionen verstärkt modular und über die Grenzen von Gewerken hinweg entwickelt. Mit dem modular aufgebauten FieldPower-System können individuelle Lösungen jetzt inklusive Netzteil passgenau realisiert werden. (©Weidmüller)


SMART Automation:

SMART Automation Austria Linz 2017 – Österreichs einzige Fachmesse für die industrielle Automatisierung, mit Fokus auf Fabriks- und Prozessautomatisierung.



SMART-Auftritt als Multiplikator
Franz Binder GmbH: Zum Verbinden erfunden

Karl Pichler, 12.6.2017
SMART-Ausstellung in der Empore
Eplan: am Start der Produktionskette

Karl Pichler, 9.6.2017
Meilenstein in Linz
Festo: Ausrichtung auf die Digitalisierung

Karl Pichler, 8.6.2017
Auf SMART-Schwerpunkt folgt Sommeraktion
BellEquip: Lösungen für Temperaturüberwachung & Alarmierung

Wolfgang Schalko, 7.6.2017
Interaktiver Auftritt
SICK auf der SMART: Alles rund um die „Fabrik der Zukunft“

Karl Pichler, 6.6.2017
SMARTER Auftritt im Jubiläumsjahr
Kraus & Naimer: Tradition trifft Innovation

Karl Pichler, 2.6.2017
SMART-Premiere
Connected 4 Productivity zeigt Schaltschrankbau 4.0

Karl Pichler, 1.6.2017
Fit für die Zukunft
ABB: Industrie 4.0 Lösungen im Praxiseinsatz

Karl Pichler, 31.5.2017
Auffälliger SMART-Auftritt
Thonauer: Modernste Abläng- und Schneidetechnik

Karl Pichler, 30.5.2017
Vorstellung auf der SMART
Weidmüller: Lösungen für dezentrale Automatisierung

Karl Pichler, 29.5.2017
10. Ausgabe im Design Center Linz
Jubel zur Jubiläums-SMART

Karl Pichler, 26.5.2017
Maßgeschneiderten Installationskonzepte und individuelle Lösungen
Murrelektronik mit zahlreichen Neuheiten auf der SMART

Karl Pichler, 12.5.2017
„Schaltbar” nah auf der Empore zur SMART
Connected4Productivity mit Schaltschrankbau der Zukunft

Karl Pichler, 2.5.2017
Präsentation in Linz
SMART: Regro zeigt erstes Elektro-Rallye Auto

Karl Pichler, 26.4.2017
SMART-Neuheiten von Chauvin Arnoux
Mobil Leistungs- und Energiedaten aufzeichnen

Karl Pichler, 25.4.2017
SMART-Neuheiten
Phoenix Contact: Automatisierungslösung für Industrie 4.0

Karl Pichler, 19.4.2017
Herstellerübergreifend
Smart Factory „mit allen Sinnen”

Karl Pichler, 11.4.2017
Connected4Productivity im Design Center Linz
10. SMART setzt Trends

Karl Pichler, 10.4.2017
Smarte Highlights auf der SMART Automation
SICK: Intelligente Lösungen für die Fabrik der Zukunft

Karl Pichler, 7.4.2017


Karl Pichler, 29.5.2017

Vorstellung auf der SMART

Weidmüller: Lösungen für dezentrale Automatisierung

Einspeisen, verteilen und abzweigen: Ein intelligentes Energiebussystem von Weidmüller lässt sich präzise auf jeden Bedarf zuschneiden. Unterschiedlichste Industriebereiche profitieren in ihren Anwendungen von dem modularen Aufbau und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

Um Motoren über eine steckbare Verbindung zu versorgen, waren bislang große, schwere Steckverbinder oder platzraubende Klemmenkästen erforderlich. Beispielsweise bei 750-W-Drehstrommotoren eignet sich der SAI MVV bestens als einfache und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Systemen mit schweren Steckverbindern oder Klemmenkästen. Auch überall dort, wo mehrere kleinere Drehstrommotoren verwendet werden, ist ein überzeugendes Verdrahtungskonzept notwendig. Der SAI MVV bietet hierfür eine einfache sternförmige Verdrahtungslösung von bis zu vier Motoren bei 400 V-AC und in Summe 10 A pro Phase. Der SAI MVV empfiehlt sich für Anwendungen, wenn Motoren ohne Regelung laufen oder die Regelung direkt am Motor erfolgt.
Der innovative Verteiler SAI MVV ist mit S-kodierten M12-Buchsen ausgerüstet. Mit dem passenden Einbausteckverbinder an den Motoren und M12-Leitungen lässt sich so eine komplette Plug&Play-Lösung realisieren. Dies reduziert Installationszeiten und ebenso den Reparaturaufwand bei etwaigen Kabelbeschädigungen. Die einfache Steckbarkeit bei den Motoren gestattet außerdem den umkomplizierten Austausch der Motoren im Bedarfsfall.

FieldPower 10 A Netzteilbox FP Box

Die Forderungen nach kürzeren Projektdurchlaufzeiten, weniger Ausfällen und immer flexibleren Produktionsanlagen führen zu einer immer stärkeren Modularisierung von Maschinen und Anlagen. Das neue FieldPower-10-A-Netzteil in IP 65 ergänzt die bewährte Systemlösung FieldPower für modulare Maschinen- und Anlagenkonzepte. Die dezentrale Erzeugung von 24-V-Steuerspannungen, kombiniert mit den FieldPower-Installationsvorteilen, bietet dafür den entscheidenden Mehrwert. Das FP Box SNT10A eignet sich optimal für einfache, modulare Installationen im Feld, die ohne Schaltschrank auskommen sollen – individuell auf die jeweilige Applikation zugeschnitten. Der ungeschnittene Energiebus erlaubt die einfache Installation und den sicheren Betrieb. Das dreiphasige IP-65-Netzteil wird in der Nähe der 24-V-Lasten montiert. Das minimiert den Spannungsfall und erhöht die Betriebszuverlässigkeit. Die typgeprüfte Kühlung ohne Lüfter ermöglicht den Einsatz in Umgebungstemperaturen bis 50°C ohne Derating.

Karl Pichler, 29.5.2017