E&W
EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Freitag, 17. August 2018
okhilfe
spacer gif

Sehr zuversichtlich blickt BSH-Geschäftsführer Michael Mehnert den Elektrofachhandelstagen entgegen: "Wir blicken zuversichtlich und erwartungsvoll auf das neue Konzept der Elektrofachhandelstage in Linz im September und freuen uns, die Neuheiten der Marken Bosch und Siemens - frisch von der IFA - unseren österreichischen Partner präsentieren zu dürfen!“ (Foto: BSH)

Dominik Schebach, 26.1.2018, Story-Link:1801020

Branchengrößen fix an Bord

Elektrofachhandelstage 2018 nehmen Fahrt auf

Kurz vor Weihnachten wurde die Nachricht vom Umzug der Elektrofachhandelstage nach Linz sowie deren Verlagerung in den Herbst 2018 bekannt. Nun nimmt die Branchenfachmesse für Haushaltstechnik, Unterhaltungselektronik und E-Kleingeräte weiter Fahrt auf. Wie Veranstalter Reed Exhibitions heute mitgeteilt hat, haben bereits Schwergewichte aus den Hausgeräten sowie die Kooperationen fix zugesagt.

Die Vorzeichen für den Start der Elektrofachhandelstage sind jedenfalls schon sehr erfolgsversprechend. Fix an Bord sind bereits u.a. die BSH-Gruppe, Electrolux, Miele, die Rexel-Gruppe sowie die drei Kooperationen EP, Expert und Red Zac. Die Elektrofachhandelstage werden am 21. und 22. September 2018 im Design Center Linz stattfinden. Das Branchenevent soll dort künftig jährlichen im Herbst über die Bühne gehen.

„Wir blicken zuversichtlich und erwartungsvoll auf das neue Konzept der Elektrofachhandelstage in Linz im September und freuen uns, die Neuheiten der Marken Bosch und Siemens - frisch von der IFA - unseren österreichischen Partner präsentieren zu dürfen!“, erklärte dazu Michael Mehnert, Geschäftsführer BSH Hausgeräte.

Ähnlich argumentiert auch Alfred Janovsky, General Manager Electrolux: „Mit den Elektrofachhandelstagen im September in Linz bietet sich für uns wieder ein optimales Forum. Für mich ist es ein wichtiger Faktor, dass wir mit unseren Marken AEG und Zanussi einmal jährlich in Österreich dem Fachhandel die Möglichkeit bieten, unsere Innovationen kennen zu lernen.

„Wir empfinden es als Auszeichnung, als Veranstalter erneut das Vertrauen der Branche gewonnen zu haben und die Elektrofachhandelstage 2018 in Linz auf die Beine zu stellen“, freut sich Reed Exhibitions-CEO Benedikt Binder-Krieglstein auf den Neustart des Branchenevents in Linz, für den es eine Reihe guter Gründe gibt: „Der Wechsel nach Linz entspricht den Wünschen und Erwartungen der Branche, ebenso der Termin rund drei Wochen nach der IFA. Das infrastrukturell attraktive Design Center punktet außerdem durch perfekten Fit zwischen Format und Location, das Ambiente des Design Centers passt ideal zu Elektronik und Technik; hinzu kommt die verkehrsgeographische Zentrallage und somit gute Erreichbarkeit von Linz aus dem gesamten Bundesgebiet.“

Der Veranstalter will Anfang Februar die Anmeldeunterlagen an die Aussteller versenden. Mit der Hallenaufplanung soll Mitte März begonnen werden. Das Messeteam steht unter der Leitung von Category Manager Markus Reingrabner. 

Digitale Tools

Reed Exhibitions wird den Ausstellern auch wieder spezielle Digital Services zur Verfügung stellen. Damit sollen nicht zuletzt Streuverluste bei der Zielgruppenansprache minimiert werden. So können im Rahmen von Reed2Lead Aussteller eigene Microsites auf der Messesite anlegen lassen und in der Folge selbständig warten. Außerdem ermöglicht es das Tool, Kundendaten am Messestand direkt zu scannen und zu verarbeiten. Reed Retargeting gestattet zudem die präzise sowie kosteneffiziente Zielgruppenansprache nicht nur zur Messezeit, sondern 365 Tage im Jahr. Das Einladungsmanagement sowie die Terminplanung soll für die Aussteller durch das Tool Reed2Meet erleichtert werden.

Dominik Schebach, 26.1.2018, Story-Link:1801020