EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Freitag, 22. Februar 2019
okhilfe
spacer gif


Der österreichische Handelsverband hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil an österreichischen Händlern, die einen Webshop betreiben, in den nächsten zwei Jahren zu verdoppeln. Um das zu erreichen wurde Paket geschnürt, das KMU-Händlern „den einfachen und planungssicheren Einstieg in den eCommerce“ ermöglichen soll. (Bild: Screenshot Handelsverband)

Stefanie Bruckbauer, 25.1.2019

Handelsverband macht heimische Händler zukunftsfit

„Einfacher Einstieg in den eCommerce für kleinere Händler“

In sechs Monaten Omnichannel-Händler werden? Der Handelsverband hat sich ein hohes Ziel gesetzt, er will den Anteil an österreichischen Händlern, die einen Webshop betreiben, in den nächsten zwei Jahren nämlich verdoppeln. Um das zu erreichen wurde ein Paket geschnürt, das KMU-Händlern „den einfachen und planungssicheren Einstieg in den eCommerce“ ermöglichen soll.

Der österreichische Handelsverband will den Anteil der heimischen Händler mit Webshop mit Hilfe eines neuen Rundum-Sorglos-Pakets verdoppeln. Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes, dazu: „Wir kennen die Herausforderungen, mit denen sich unsere mittelständischen Händler tagtäglich beschäftigen müssen, aus erster Hand. Da bleibt oft kaum noch Zeit für strategische Überlegungen rund um Omnichannel und Digitalisierung. Hier wollen wir gezielt unterstützen – mit einem flexiblen Werkzeugkasten speziell für KMU." Es sei höchste Zeit, den österreichischen Handel zukunftsfit zu machen: „Nur ein Viertel der heimischen Einzelhändler verfügen über einen Webshop. Zum Vergleich: In Deutschland vertreiben mehr als zwei Drittel der Händler (auch) über diesen Kanal – was sich nicht zuletzt in massiven Kaufkraftabflüssen zum Nachbarn niederschlägt“, so Will.

eCommerce Starterkit

Stationäre Geschäfte gelten zwar als entscheidender Vorteil von klassischen Händlern gegenüber reinen Online-Playern, doch auch letztere versuchen sich zurzeit verstärkt auf der Fläche. „Nur jene stationären Händler, die jetzt in ihre digitale Infrastruktur investieren, können an diesem ‚Wettrennen‘ überhaupt teilnehmen. Der Startschuss ist längst gefallen, die Frage ist nur: Werden Pure-Onliner schneller Fläche lernen, oder stationäre Händler schneller eCommerce", sagt Will.

Um die Taktrate im österreichischen Digital Retail zu erhöhen, hat der Handelsverband nun ein neues Paket entwickelt, mit welchem der Einstieg in den eCommerce für kleinere Händler einfach und planungssicher gelingen soll: das eCommerce Starterkit. „Zum Festpreis bekommt der Händler eine vollwertige digitale Warenwirtschaft, einen aktiven Webshop mit Suchmaschinenoptimierung sowie Hosting mit hoher Performance und Ausfallsicherheit. Innerhalb von drei bis max. sechs Monaten wird aus dem stationären Händler ein Omnichannel-Händler und die Weichen für Wachstum, Erweiterung auf Marktplätze und Internationalisierung sind gestellt“, so die Initiatoren.

„Wir arbeiten sowohl mit etablierten Partnern wie pc-web und Otago als auch mit innovativen Startups wie Jingle oder Annanow zusammen, welche die Stärken der Fläche ausspielen und zugleich den lokalen Handel durch digitale Strategien nach vorne bringen. Voraussetzung für die Nutzung all dieser Systeme ist aber ein effizientes Warenwirtschaftssystem und eine hochskalierbare Webshop-Lösung. Genau das bietet unser eCommerce Starterkit – ein Rundum-Sorglos-Paket", ist Rainer Will überzeugt.

KMU Retail Toolkit

Zeitgleich mit dem Launch des eCommerce Starterkit präsentiert der Handelsverband sein Service-Paket „KMU Retail Toolkit“. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der RETAIL 24/7 Plattform. Aus der Plattform möchte der Handelsverband ein umfassendes Service-Paket aus Informationen, Marktdaten, News, Communities sowie nützlichen Online-Tools machen, für das sich KMU Händler ab sofort kostenlos registrieren können.

Kickoff-Event: Meetup KMU Retail

Der Handelsverband, pc-web und Otago laden am 31. Jänner 2019 ab 18.30 Uhr zum Kickoff-Event in den ZI8 Coworking & Event Space nach Wien. „Im Meetup ‚eCommerce leicht gemacht‘ wird gezeigt, wie stationäre KMU-Händler mit wenigen Mitteln und dennoch professionell in den eCommerce einsteigen, ihre Reichweite sukzessive ausbauen und Marketing sinnvoll einsetzen können“, beschreiben die Veranstalter.

HIER geht’s zur kostenfreien Anmeldung!

Weitere Informationen zum eCommerce Starterkit und zum KMU Retail Toolkit des Handelsverbandes finden Sie auf: www.kmu-retail.at

Stefanie Bruckbauer, 25.1.2019