EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Donnerstag, 23. November 2017
okhilfe
spacer gif

Peter Traupmann: Das Interview mit dem GF der österreichischen Energieagentur finden Sie in der aktuellen E&W 10/ 2013.


Die Anteils-Entwicklung der Effizienzklassen bei in Österreich verkauften Kühlgeräten von 2000 bis 2010.

Zu diesem Artikel gibt es folgende weiteren Informationen:

> Download


Stefanie Bruckbauer, 24.10.2013, Story-Link:1310102

Peter Traupmann im Gespräch

„Erfolgsstory Energieeffizienzlabel“

Ineffiziente Haushaltsgeräte verschwinden sukzessive vom Markt. Einen maßgeblichen Beitrag dazu hat das Energieeffizienzlabel geleistet – das, laut Peter Traupmann, dem GF der österreichischen Energieagentur, „tatsächlich als große Erfolgsstory beurteilt werden kann“. Aber auch der EFH hat bei dieser positiven Entwicklung eine maßgebliche Rolle gespielt.

Um den Stromverbrauch im Haushaltsbereich nun noch mehr zu senken, seien aber weitere Anstrengungen notwendig, wie Peter Traupmann im Interview in der aktuellen E&W betont. Und speziell hier sieht er in Zukunft den Fachhandel gefordert.

Die „Anstrengungen“

So sind zB die verschiedenen Labels mit ihren jeweiligen Aussagen für Konsumenten zunehmend schwieriger zu verstehen. Der EFH sollte dem Konsumenten bei der Orientierung helfen. Zudem können die modernen Geräte immer mehr und werden dadurch auch immer komplexer. Hier bedarf es, laut Traupmann, einer kompetenten Beratung, „denn der Endkonsument muss wissen, was mit seinem Gerät alles machbar ist und vor allem, wieviel Geld er sich durch die richtige Nutzung übers Jahr gesehen, sparen kann.“

Um den EFH bei diesen Aufgaben zu unterstützten, gibt es einerseits die Informationsplattform topprodukte.at. Darüber hinaus hat die österreichische Energieagentur speziell für den Handel ein Handbuch zum Thema „Energiekennzeichnung von Produkten“ herausgegeben. Dieses finden sie im pdf-Format in unserm Download-Bereich. Darin wird unter anderem das Energielabel erklärt und warum es so wichtig für den Handel ist. Es wird ein Überblick über die verschiedenen Labels geboten und erläutert, wie, wann und von wem das Label ausgewiesen werden sollte. Auch auf die fehlerhafte Energieetikettierung von Geräten wird eingegangen und schließlich gibt es noch diverse Fakten zum Energielabel und zu Produkten.

Wie gesagt: Dieses Handbuch finden Sie in unserem Download-Bereich!

Stefanie Bruckbauer, 24.10.2013, Story-Link:1310102