EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Freitag, 22. Februar 2019
okhilfe
spacer gif


Nachwuchsförderung: Michael Walter ist Junior Product Specialist bei der Elektra Bregenz AG. (Foto: Elektra Bregenz AG)

Dominik Schebach, 24.1.2019

Junior Product Specialist Michael Walter verstärkt Marketing-Team

Elektra Bregenz AG fördert Nachwuchskräfte

Die Elektra Bregenz AG unterstützt junge Personen bei ihrem beruflichen Einstieg: jüngstes Beispiel ist Michael Walter, der als Junior Product Specialist neu im Marketing-Team des WW-Unternehmens ist. In dieser Funktion ist er für alle drei Marken (elektrabregenz, Grundig und Beko) verantwortlich. Zu seinen Haupttätigkeitsbereichen zählen neben dem Produkt-Marketing vor allem das Sales-Beziehungsmanagement und Maßnahmen im Bereich der Verkaufsförderung.

Bei der Elektra Bregenz AG will man mit der Förderung von Nachwuchskräften offensichtlich gezielt Newcomer ansprechen, die sich in der Branche  etwas aufbauen wollen, um eine entsprechend breite Marketing-Plattform für das Unternehmen zu schaffen. „Viele Unternehmen wollen neue Mitarbeiter rekrutieren, die vor allem viel berufliche Erfahrung mitbringen. Das macht es für junge Menschen heutzutage schwierig, noch geeignete Stellen zu finden. Wir gehen genau den anderen Weg, wir sehen uns nicht die berufliche Erfahrung an, die jemand vorweisen kann, sondern für uns stehen die Soft Skills an oberster Stelle. Denn diese – und da sind sich HR-Experten einig – sind das entscheidende Kriterium für eine glückliche Angestellten-/Unternehmens-Beziehung. Alle Hard Skills kann man sich erarbeiten und erlernen. Bei Michael haben wir mit diesem Zugang genau die richtige Wahl getroffen. So bieten wir jungen Menschen eine Chance für ihren beruflichen Einstieg“, so Philipp Breitenecker, Head of Marketing bei der Elektra Bregenz AG.

Walter absolvierte nach seinem Bachelor of Arts in Business im Bereich Unternehmensführung und Europäische Wirtschaft an der Fachhochschule des BFI Wien ein zweitmonatiges Praktikum bei der Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte im Bereich Marketing und Kreditrisikomanagement. In seiner Freizeit spielt der gebürtige Niederösterreicher seit 20 Jahren begeistert Fußball.

„Mit Michael konnten wir einen motivierten Mitarbeiter an Bord holen, der mit seiner „hands-on“-Mentalität und seinem selbstständigen wie teamorientierten Arbeitsstil genau die richtige Besetzung für diese Position ist. In den letzten beiden Monaten konnten wir uns davon bereits überzeugen und freuen uns auf die weitere kommende Zusammenarbeit,“ so Breitenecker.

 

 



Dominik Schebach, 24.1.2019