EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Samstag, 18. November 2017
okhilfe
spacer gif

(Foto: N.Schmitz / pixelio.de)

elektro.at am Sonntag - KW 29:

Hier finden Sie unsere gesammelten Gedanken, Meinungen und Ideen vom elektro.at Sonntags-Newsletter der KW 29.



Zukünftige Trends in der Telekommunikation
„Smartphones: Nach dem Zustand der Verklärung"

Dominik Schebach, 23.7.2017
Henry David Thoreau
Zitat zum (Sonn)Tag

Andreas Rockenbauer, 23.7.2017
Nachtrag zu Magic Moments...
Viel heiße Luft

Andreas Rockenbauer, 23.7.2017
Aus der Seele gesprochen
Blick aus einem anderen Fenster

Wolfgang Grasl, S. Bruckbauer, 23.7.2017
Gedanken zum Tag
Und plötzlich steht die Cobra vor der Tür

Stefanie Bruckbauer, 23.7.2017
Zu diesem Eintrag gibt es 5 Kommentare


Andreas Rockenbauer, 23.7.2017

Nachtrag zu Magic Moments...

Viel heiße Luft

Vor zwei Wochen war an dieser Stelle von ein paar Überlegungen zu sogenannten "Magic Moments" zu lesen, die Kunden mehr als alles andere an Unternehmen binden, und (unter anderem) vom beispielgebenden Service meines Lieblingshotels im Salzkammergut – "Zur Wasnerin" in Bad Aussee. Hierzu ist diesmal ein kleines Update fällig... (Foto: N.Schmitz / pixelio.de)

Nicht selten findet man kurz vor der Abreise in Hotels einen Feedback-Bogen vor, in dem man die Leistung des Services nach den verschiedensten Kriterien beurteilen soll. Als Gast weiß man im Allgemeinen freilich nicht, ob die Ergebnisse tatsächlichen ernst genommen werden und Einfluss auf Entscheidungen des Managements haben. Bei der Wasnerin habe ich mittlerweile Gewissheit...

War das Ausfüllen des Feedback-Bogens bei unseren regelmäßigen Bad Ausseer Aufenthalten in der Vergangenheit recht langweilig, weil uns das Service stets rundum überzeugte, so fand meine Frau im heurigen Frühjahr endlich ;-) ein Haar in der Suppe, dem Sie sich beim Ausfüllen des Feedback-Bogens recht ausgiebig widmete: Sie schrieb, dass der (fix installierte) Föhn im Badezimmer grauenhaft schlecht sei und die Qualität nicht zum Standard des Hauses passe. Die Leistung des Geräts sei miserabel – gefühlte 50 Watt – und der Föhn würde sich regelmäßig nach wenigen Minuten wegen Überhitzung ausschalten. Für das Trockenen langer Haare sei er also völlig ungeeignet.

Als wir vor knapp zwei Wochen – diesmal bloß für eine Nacht – wieder einmal eingecheckt hatten und ich es mir auf dem Balkon mit einem guten Buch gerade gemütlich machte, hörte ich den Ruf meiner Frau. Er kam aus dem Badezimmer. Als ich wenige Sekunden später vor ihr stand, streckte sie mir einen neuen, riesigen Föhn entgegen _ mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Der war am Waschtisch gelegen. Einfach so, ohne weiteren Kommentar – ein „Magic Moment”.

Kritik von Kunden derart ernst zu nehmen, zeugt von größter Wertschätzung und transportiert eine eindeutige Botschaft: „Du bist uns wichtig!” Beste Voraussetzungen für eine lange und schöne Partnerschaft...

Andreas Rockenbauer, 23.7.2017