EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Samstag, 18. November 2017
okhilfe
spacer gif

Mit den Modellen Galaxy S7 und Galaxy S7 edge (Abb.) stellte Samsung am MWC seine neuen Smartphone-Flaggschiffe vor.


Die Rundum-Kamera Gear 360 soll im Video- und Foto-Bereich für Furore sorgen.

Mobile World Congress 2016:



Kameragriff und HiFi Audio Player
MWC: LG neues modulares Flaggschiff

Dominik Schebach, 2.3.2016
Zu diesem Eintrag gibt es 1 Kommentar
101.000 Besucher
Rekord am Mobile World Congress

Dominik Schebach, 26.2.2016
25 Jahre
Emporia: Geburtstag feiern am Mobile World Congress

Dominik Schebach, 26.2.2016
Hybride Realitäten und Modeaccessoires
MWC: HTC bringt VR-Brille Vive in den Markt

Dominik Schebach, 25.2.2016
Premiere am MWC
Samsung bringt Galaxy S7 und Gear 360

Wolfgang Schalko, 23.2.2016
Produkt-Neuheiten auf dem MWC 2016
Sony Mobile stellt neue Xperia X Serie vor

Wolfgang Schalko, 22.2.2016
Am MWC: Neuer Name, neues Logo und neues Flaggschiff
Keeping It Simple: Aus ALCATEL ONETOUCH wird ALCATEL

Wolfgang Schalko, 22.2.2016


Wolfgang Schalko, 23.2.2016

Premiere am MWC

Samsung bringt Galaxy S7 und Gear 360

Am Mobile World Congress 2016 hat Samsung seine neuen Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S7 und Galaxy S7 edge sowie die Samsung Gear 360 vorgestellt. Während die ab Mitte März verfügbaren Mobiles mit „Always On”-Screen, besseren Akkus und besserer Kameraleistung überzeugen wollen, soll die kompakte Kamera Gear 360 mit innovativen Rundum-Aufnahmen punkten.

Ab 11. März sollen sowohl das Samsung Galaxy S7 (UVP: 699 Euro, 32 GB) als auch das Samsung Galaxy S7 edge (UVP: 799 Euro, 32 GB) jeweils in den Farben Black Onyx, Gold Platinum und White Pearl erhältlich sein. Der Hersteller hat seinen edlen neuen Flaggschiff-Modellen länderspezifisch Octa core- (2.3GHz Quad + 1.6GHz Quad; 64 bit) bzw Quad core-Prozessoren (2.15GHz Dual + 1.6GHz Dual; 64 bit) sowie 4GB RAM (LPDDR4) und großzügige Speichermöglichkeiten von 32/64GB (UFS 2.0) + microSD (bis zu 200GB) verpasst. Die Geräte laufen auf Android 6.0 (Marshmallow) und bieten eine Dual Pixel 12MP Kamera (F1.7) und frontseitig eine 5MP-Variante (F1.7) sowie umfassende Connectivity (WiFi 802.11 a/b/g/n/ac – 2.4/5GHz, MIMO, Bluetooth v 4.2 LE, ANT+, USB 2.0, NFC) und LTE, dazu Staub- und Spritzwasserschutz (IP68) und Kompatibilität zu den gängigen Audio- und Video-Formaten.

Die beiden Modelle unterscheiden sich in den Abmessungen, dem Display und der Akkuleistung: Das Galaxy S7 (142.4 x 69.6 x 7.9mm, 152g) ist mit einem 5,1" Quad HD Super AMOLED-Display (2560 X 1440; 577ppi) und einem 3.000mAh Akku ausgestattet, das Galaxy S7 edge (150.9 x 72.6 x 7.7mm, 157g) mit einem 5,5" Quad HD Super AMOLED-Display (2560 X 1440; 534ppi); Edge Screen) und einem 3.600mAh Akku. Beide Geräte unterstützen zudem Schnell- und kabelloses Laden.

Samsung Gear 360
Mit der kompakt ausgeführten Gear 360 will Samsung im Video- und Foto-Bereich ein Zeichen setzen. Im runden, staub- und spritzwassergeschützten Gehäuse mit integriertem Stativ befinden sich zwei 15-Megapixel-Fisheye-Kameras, die Rundum-Aufnahmen erlauben. Es können herkömmliche Fotos und Videos ebenso aufgenommen werden wie Zeitlupenvideos, Loops oder Weitwinkel-Fotos und -Videos. Die Aufnahmen können via WLAN 802.11 ac mit WiFi Direct, Bluetooth 4.1, NFC und USB 2.0 übertragen oder zu Google Street View und YouTube 360 hochgeladen werden.

Die dazugehörige Samsung Gear 360 App ist mit den neuen Smartphones Galaxy S7 und S7 sowie den Modellen S6+, S6, S6 Edge und Note 5 kompatibel, außerdem können die Aufnahmen mit der Brille Gear VR angesehen werden. Den Preis sowie die Verfügbarkeit für Österreich gab Samsung noch nicht bekannt.

Wolfgang Schalko, 23.2.2016