EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Mittwoch, 17. Oktober 2018
okhilfe
spacer gif


Die HD-TVI-Kameras mit bis zu 2 MP bzw. IP-Kameras mit 4 MP Auflösung liefern hochwertige, scharfe Bilder und können via App überwacht werden.



Als zentrale Kontrolleinheit fungieren die digitalen Triax-Rekorder mit vier, acht oder 16 Kanälen.

Wolfgang Schalko, 15.12.2017

Flexible Lösungen für höchste Ansprüche

CCTV von Triax – Sicherheit jederzeit und überall

In der Videoüberwachung existieren unterschiedliche Technologien, Normen und Standards. Triax kombiniert ihre Stärken in flexiblen CCTV-Lösungen für alle erdenklichen Einsatzbereiche und setzt dabei auf eine einfache Handhabung bei maximaler Sicherheit – selbst von unterwegs aus.

Ganz gleich, ob im Hotel- und Gaststättengewerbe, im Handel, in Fabriken, Pflegeeinrichtungen, Wohnkomplexen oder in der Landwirtschaft: Ein CCTV-System benötigt die höchstmögliche Qualität für Aufnahmen, bei Installation und Verkabelung sowie in Sachen Funktionalität. Diesen Anspruch erfüllt Triax mit seinen CCTV-Lösungen. Triax setzt für scharfe und detailreiche Videoaufnahmen sowohl auf HD-TVI als auch auf IP-Lösungen. Damit kann ein umfangreiches Sortiment für unterschiedlichste Anforderungen und Budgetsituationen angeboten werden. Der Standard bietet umfangreiche Hybridfunktionalitäten und eine einfache Handhabung. Die Triax-Koaxverkabelung erlaubt selbst bei einer Entfernung von bis zu 500 Metern hochauflösende Bilder bis Full HD 1080p ohne Latenzen und Qualitätsverlust.

Für die hohe Bildqualität sorgen HD-TVI-Kameras mit einer Auflösung von bis zu 2 MP bzw. IP-Kameras mit 4 MP. Die Installation erfolgt mit Fix- oder Vario-Objektiv im Dome- oder Bulletgehäuse. Ausgewählte Kameras verfügen zudem Zoom-Funktionen. Für die HD-fähigen Kameras bietet Triax mit der eigenentwickelten App (für iOS und Android) eine mobile Überwachung des CCTV-Systems. Dabei nutzt Triax für die Einrichtung QR-Codes und modernste P2P-Technologie anstatt umständlicher Port-Weiterleitungen.

Die zentrale Kontrolleinheit bilden die digitalen Triax-Rekorder mit vier, acht oder 16 Kanälen. So kann jedes System schnell an neue Umgebungen angepasst werden. Die HD-TVI-Digitalrekorder zeichnen sich durch ihre hohe Kompatibilität zu Analog- und HD-TVI-Kameras aus. Komplexe Netzwerkeinstellungen sind beim Netzwerk-Videorekorder (NVR) nicht nötig, denn die IP-Kameras melden sich automatisch am NVR an. Beide Rekorder verfügen über modernste Funktionen wie Gesichts- oder Bereichserkennung. Die Aufnahmen lassen sich auf einem Monitor oder einem Fernseher wiedergeben. Über die intuitive Menüführung können kontinuierliche oder für bestimmte Zeiträume geplante Aufnahmen in wenigen Schritten programmiert werden. Ebenso sind Aufnahmen durch Bewegungserkennung oder bei ausgelöstem Alarm möglich. Auf diese Weise garantieren die CCTV-Lösungen von Triax maximale Sicherheit – immer und überall.

Mehr Informationen zu den Überwachungslösungen gibt es auf der Triax-Webseite oder direkt beim Außendienst – Terminvereinbarung unter www.triax.at/kontakt-haupt/vertrieb.

Wolfgang Schalko, 15.12.2017