EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Dienstag, 11. Dezember 2018
okhilfe
spacer gif



Redaktion, 15.11.2018

Die E&W 11/2018 ist da

„Keine Scheu vor Veränderung“

Das Jahr biegt in die Zielgerade und die E&W 11/2018 ist auf dem Weg zu Ihnen. Das Cover der E&W Novemberausgabe ziert eine Frau, die in der Branche eine gewichtige Rolle spielt: Indzi Kodba, Leiterin der Konsumgütersparte beim Elektrogroßhandels-Marktführer Rexel Austria, spricht in der aktuellen Titelgeschichte über die wachsende Bedeutung dieses Geschäftsfelds, das Erfolgsrezept von Schäcke und wohin die Reise gehen soll.

Eigentlich sollte nur ein neuer Boden gemacht werden, aber wenn man schon mal dabei ist ... 7 Wochen dauerte der in 4 Bauabschnitten durchgeführte Komplettumbau bei Red Zac Kiendler im südsteirischen Gralla. Mitte Oktober wurde eine Woche lang „Neueröffnung“ gefeiert. Bei einem Lokalaugenschein sprach E&W mit Familie Kiendler über das Gewaltprojekt.

Mitterhuemer in Steyr feiert dieses Jahr sein 55jähriges Betriebsjubiläum. Inzwischen steht die dritte Generation der Gründerfamilie im Geschäft. Wir sprachen mit Sven Mitterhuemer, Juniorchef und Betriebsleiter, über die Herausforderungen für einen mittelständischen Familienbetrieb, Unternehmenskultur und die Positionierung als Gesamtanbieter für Technik im Haushalt.

Ein „schlechter Sommer“, zwei Gewinnwarnungen knapp hintereinander und ein gröberes Rumoren an der Börse führten dazu, dass bei der Media-Saturn-Mutter Ceconomy in Deutschland die Köpfe rollten: CEO und CFO mussten die Sessel räumen. Aktuell durchlebt der Elektroriese turbulente Zeiten in unserem Nachbarland. Wir haben das Trauerspiel zusammengefasst und auch die Sicht unserer Leser miteingebracht.

Mit dem Österreich-Geschäftsführer von Phoenix Contact, Thomas Lutzky, hat sich E&W über die Digitalisierung in Industrie und Gewerbe unterhalten – die Herausforderungen, die Chancen und warum nichts und niemand davon unberührt bleibt. Außerdem haben wir für Sie den Tag der Elektrotechnik in Wien besucht, wo ein umfangreiches Programm zu aktuellen Branchenthemen geboten wurde, und auch den Planerfachtag 2018, der ganz im Zeichen der „Digitalen Gebäudetechnik” stand.  

Hausgeräte

Im Hausgeräteressort sprachen wir mit dem österreichischen Vertriebsteam von ILIFE. Dieses ist seit diesem Jahr mit den Saug- und Wischrobotern des chinesischen Herstellers am österreichischen Markt und berichtet im E&W Gespräch was es Neues gibt, wie es läuft in der Alpenrepublik und wo Herausforderungen lauern. 

Darüber hinaus haben wir mit Mario Bauer gesprochen. Der Vorarlberger, der mit seiner M. Bauer ElektrovertriebsGmbH ua. die Fachhandelsmarke Nivona in Österreich vertreibt, wirft im E&W-Gespräch einen Blick auf seinen Weg vom Einzelkämpfer bis hin zum erfolgreichen Unternehmer, und erläutert darüber hinaus, was es in seinen Augen bedeutet, ein guter Fachhandelspartner zu sein.

Telekom

Neue Geschäftsfelder, neue Bündel und neue Lösungen stehen im Mittelpunkt unserer Telekom-Berichterstattung: So stößt T-Mobile in den Smart Home-Bereich vor. Mit einem offenen System vom Mutterkonzern Deutsche Telekom will der Betreiber bereits im Weihnachtsgeschäft punkten.

Das Weihnachtsgeschäft steht auch bei Drei im Mittelpunkt der Überlegungen. Der Anbieter will mit einer konsequenten Umsetzung seiner Bündellogik die Endkonsumenten überzeugen – und zum Wechseln animieren. Wie man die technischen Möglichkeiten einer Agfeo ES-Anlage intelligent ausschöpft, um für seinen Kunden eine maßgeschneiderte Lösung zu verwirklichen, das demonstrierte schließlich Agfeo-Partner Markus Prenninger in Oberösterreich. 

Multimedia

Im Multimedia-Teil der November-E&W kommen LG CE-Director Andreas Kuzmits, Fachhandels-VL Gerald Fölss sowie Weißwaren-VL Thomas Grasslober zu Wort: wie sich LG in den letzten Monaten neu aufgestellt hat, welche Vertriebsstrategien man verfolgt, wo thematische Schwerpunkte liegen und welche Rolle der Fachhandel dabei spielt. Über die Bedeutung des Zubehörverkaufs und die vorprogrammierten Top-Seller im heurigen Weihnachtsgeschäft gibt , während ETAS-Geschäftsführer Alexander Marik und Account Manager Klaus Pukl erläutern, welche Möglichkeiten sich dem Fachhandel mit Drohnen bieten. Und dass der (gehobene) Audio-Bereich schwierig, aber keineswegs tot ist, machen die beiden HiFi-Vertriebsprofis Rene Mahler und Gert Weber deutlich.

 

Redaktion, 15.11.2018
        





Händler | 4. 12. 2018, 08:29 Uhr
Beobachter | 23. 11. 2018, 14:04 Uhr
Mitterhuemer Mitarbeiter | 21. 11. 2018, 20:53 Uhr