EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Mittwoch, 22. November 2017
okhilfe
spacer gif

Wie es scheint, wird die nächste LivingKitchen im Jahr 2019 ohne die vier Hauptmarken der BSH Hausgeräte stattfinden. (Bild: Köln Messe)

Stefanie Bruckbauer, 10.11.2017

Statt Köln nur noch Mailand

Livingkitchen 2019 ohne BSH

2019 findet in Köln die nächste LivingKitchen statt – allerdings ohne die Marken Bosch, Siemens, Gaggenau und Neff. Wie Medien berichten, wollen alle vier Marken der BSH gemeinsam künftig auf der Mailänder Eurocucina ausstellen und nicht mehr auf der LivingKitchen.

Es wurde schon getuschelt, dass die BSH bei der LivingKitchen aussteigen könnte und es scheint tatsächlich so zu sein.

Die BSH Hausgeräte folgt einer bestimmten Messestrategie. Diese sieht für die Marken eine noch „stärkere Fokussierung vor, um die Marketingeffizienz zu steigern und eine noch adäquatere Markenbewirtschaftung leisten" zu können. Der Messeplan des Herstellers präsentiert sich nun wie folgt: Die Marken Bosch und Siemens werden weiter auf der IFA in Berlin auftreten. Gaggenau und Neff werden sich auf der „Küchenmeile" präsentieren. Alle vier Marken unter einem Dach, wird man künftig nur mehr in Mailand auf die Eurocucina sehen.

Und jetzt?

Was dieser Schritt für die LivingKitchen bzw. Köln-Messe bedeutet, bleibt abzuwarten. Immerhin war die BSH mit ihren Marken flächenmäßig einer der größten Aussteller bei diesem Format. Es gab schon einige Beispiele von Messen, die zugrunde gingen weil sich zunächst nur einzelne große Player, im Anschluss aber immer mehr Aussteller absentierten – ob die domotechnica in Köln oder (als Beispiel in unserer Branche) die Futura in Salzburg …

Stefanie Bruckbauer, 10.11.2017