EuW Logo
Österreichs Insiderblatt für die Elektrobranche | Mittwoch, 20. März 2019
okhilfe
spacer gif

Neben 8K steht vor allem der Begriff AIoT im Zentrum des CES-Auftritts von Sharp: AIoT verbindet die Wörter AI (künstliche Intelligenz) und IoT (Internet der Dinge) und steht für eine Vision, bei der Produkte aller Art sich über die Cloud zu einer künstlichen Intelligenz vereinen und sich in den Dienst des Menschen stellen.

Wolfgang Schalko, 10.1.2019

Erstmals seit vier Jahren wieder vor Ort

CES: Sharp mit 8K und AIoT

Zum ersten Mal seit vier Jahren ist Sharp wieder mit einem eigenen Messestand und der gesamten Produktpalette in der Central Hall des Las Vegas Convention Centers im Rahmen der CES präsent. Entsprechend der Geschäftsvision „Die Welt verändern mit 8K und AIoT“ ist der Messeauftritt in die vier Bereiche 8K, AIoT, Home und Business gegliedert.

Bei der CES haben Besucher Gelegenheit, sich aus erster Hand über ein „8K-Ökosystem" basierend auf 8K-Austattungen, -Geräten und -Lösungen zu informieren. Daneben erleben sie die innovativen „AIoT-Lösungen", die in AIoT-Haushaltsgeräten, Roboter, Sensoren u. ä. eingebunden sind.

Sharps Ergebnisse seiner Integration von bahnbrechender 8K-Technologie in ein 8K-Ökosystem und in „AIoT-Lösungen", wie sie beispielsweise im COCORO+-Service (ein Angebot an Smart Home-Lösungen) zu sehen ist, waren bislang hauptsächlich auf dem japanischen Markt präsent. Im Zuge von Sharps Expansion wird ab sofort die Weiterentwicklung in diesem Bereich weltweit vorangetrieben.

Einen wesentlichen Bestandteil bildet außerdem die Kooperation mit Google in Europa: Ein breites Spektrum von Sharp Smart TVs, über alle Preissegmente hinweg (von Entry- bis Highend-Modelle), werden ab 2019 mit Android TV ausgestattet und über den Massenmarkt vertrieben. Diese und weitere Kooperationen mit Branchenführern im Bereich Design (Pininfarina) und Audio (Harman Kardon) sollen Sharp wieder als bedeutsame Premiummarke im TV-Bereich positionieren und etablieren.

Wolfgang Schalko, 10.1.2019